Ball des Sports Steiner und Posmyk im Blitzlichtgewitter

Frisch verliebt und schon im Rampenlicht: Gewichtheber Matthias Steiner und seine neue Freundin Inge Posmyk sind die Stars beim 39. Ball des Sports. Unter den vielen Promis tummelt sich auch ein schweigsamer Bundesminister - Michael Glos.


Wiesbaden - Unter dem Motto "Der Lauf der Welt" hat am Samstagabend der 39. Ball des Sports in Wiesbaden begonnen. Im Mittelpunkt des Interesses stand ein neues Traumpaar: der Olympiasieger im Gewichtheben, Matthias Steiner, und seine neue Freundin, TV-Moderatorin Inge Posmyk.

Unter den 1800 Gästen - erstmals begrüßt von den neuen Sporthilfe-Vorständen Werner E. Klatten und Franziska van Almsick - feiern insgesamt 50 Medaillengewinner der Olympischen Spiele und Paralympics 2008, Ex-Boxweltmeisterin Regina Halmich, Ex-Boxer Sven Ottke, Boris Becker, Ralf Schumacher und Fußballtrainer Otto Rehhagel. Moderator der Sporthilfe-Benefiz-Gala ist Johannes B. Kerner. Aus dem Showbereich kamen unter anderen die Sänger Roger Cicero und Roberto Blanco sowie die Schauspielerin Liz Baffoe.

Vom politischen auf das Tanz-Parkett wechselte Stammgast Roland Koch als frisch wiedergewählter hessischer Landesvater, FDP-Chef Guido Westerwelle mit seinem Lebensgefährten Michael Mronz, Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Der frühere Verteidigungsminister Rudolf Scharping stürzte sich mit seiner Ehefrau Kristina Gräfin Pilati ins Ballvergnügen.

Trotz des Wirbels um seinen abgelehnten Rücktrittswunsch ist auch Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) am Samstagabend wie geplant mit Ehefrau Ilse auf dem Ball erschienen. Glos tauchte kurz nach Eröffnung der Veranstaltung auf, lächelte ins Blitzlichtgewitter und reagierte nicht auf Fragen von Journalisten.

Höhepunkte des Programms sind eine "Berliner Revue" mit internationalen Musical-Stars, Swing-Star Roger Cicero und eine Tombola im Wert von 500.000 Euro. In einer Mitternachtsshow treten Xavier Naidoo und die "Söhne Mannheims" auf. Die Karten für den Ball des Sports waren seit Anfang Dezember ausverkauft, die Sporthilfe rechnet mit einem Nettoerlös von 800.000 Euro für die Förderaufgaben.

tno/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.