Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic "Willkommen auf der Welt, unser Kleiner"

"Worte können das Glück und die Freude nicht beschreiben, die wir in unseren Herzen spüren": Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic haben ihr erstes Baby bekommen, es ist ein Junge.

DPA

Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger sind Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram und Twitter teilte die 30-jährige Ex-Tennisspielerin am Sonntag mit: "Willkommen auf der Welt, unser Kleiner. Worte können das Glück und die Freude nicht beschreiben, die wir in unseren Herzen spüren."

Auch Schweinsteiger schrieb kurz nach seiner Frau einen Beitrag bei Twitter und Instagram: "Wir sind so glücklich", heißt es darin. Dazu veröffentlichte er ein schwarz-weiß-Foto, auf dem zwei Hände und ein Paar Babyfüße zu sehen sind.

Den Namen ihres Sohnes verriet das Paar noch nicht. Serbischen Medien berichteten, das Kind solle auf den Namen Luka getauft werden. Nach einem Bericht der Zeitung "Blic", die sich auf eine der Familie nahestehende Quelle beruft, sei Schweinsteiger bei der problemlosen Geburt des Kindes in Chicago dabei gewesen. Vater und Mutter seien "sehr glücklich" und könnten es kaum erwarten, nach Hause zu gehen und "dort den Zauber des Elternglücks zu genießen". Sie sollen dabei von den Großeltern des Kindes unterstützt werden, die zuvor schon aus Deutschland und Serbien nach Chicago gereist waren.

Die Fans des Sportlerpaares waren bereits am Samstag hellhörig geworden: Schweinsteiger fehlte seinem Verein Chicago Fire beim Auswärtsspiel und blieb in Chicago um bei seiner hochschwangeren Frau sein zu können. Schweinsteiger und Ivanovic sind seit 2014 ein Paar, im Sommer 2016 heirateten sie in Venedig.

Fotostrecke

9  Bilder
Schweinsteiger und Ivanovic: "Welcome Baby Boy!"

Im Dezember 2016 beendete die ehemalige Weltranglistenerste Ivanovic ihre Karriere als Tennisprofi nach zahlreichen Verletzungen - und begleitete Schweinsteiger in die USA. Er war im März 2017 von Manchester United zu Chicago Fire in die nordamerikanische Profiliga MLS gewechselt. Im vergangenen Januar kündigte er an, mindestens ein weiteres Jahr für den Club in der "Windy City" zu spielen.

Ivanovic hatte schon kurz nach dem Umzug nach Chicago in einem Interview angedeutet, dass die Familienplanung für sie eine wichtige Rolle spiele: "Meine Karriere war lang und sehr hart. Ich denke, es ist wichtig, dass ich auch eine Zeit für mich selber habe. Aber auf jeden Fall möchte ich in der Zukunft Kinder haben."

aar/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.