BBC-Serie "Poldark" Eleanor Tomlinson kritisiert ungleiche Bezahlung

In der Serie "Poldark" spielen Eleanor Tomlinson und Aidan Turner die Hauptrollen - für den Schauspieler zahlt sich das finanziell mehr aus als für seine Kollegin.

Getty Images

Vor Kurzem setzten 82 Frauen bei den Filmfestspielen in Cannes ein Zeichen für Chancengleichheit und protestierten auf dem roten Teppich unter anderem gegen Unterschiede in der Bezahlung. Auch "Poldark"-Schauspielerin Eleanor Tomlinson wird schlechter bezahlt als ihr Serienehemann Aidan Turner - und ist darüber verärgert, wie ein Interview mit dem "Red Magazine" zeigt, aus dem zahlreiche britische Medien zitierten, unter anderem der "Guardian".

Tomlinson spielt die weibliche Hauptrolle in der BBC-Serie, Turner die männliche. Auf die Frage, ob sie glaube, genauso bezahlt zu werden wie Turner, sagte Tomlinson: "Ich schätze nein." Zu Beginn der Serie sei diese Ungleichbehandlung eventuell gerechtfertigt gewesen, räumte sie ein: "Er war ein größerer Star als ich."

Mittlerweile habe sich das aber geändert: "Wir sind gleichermaßen Hauptfiguren der Sendung, also wäre ich sehr verärgert, falls die Lücke nicht geschlossen wurde." Turner selbst macht sie offenbar keinen Vorwurf: "Wir sind großartige Freunde, obwohl wir streiten", sagte sie.

Die Produktionsfirma Mammoth Screen bestätigte, dass Turner mehr Gage bekomme als Tomlinson, rechtfertigte dies aber zugleich. "Wir bezahlen Aidan Tuner mehr dafür, Ross Poldark zu spielen, da Ross durchgehend erheblich mehr Sendezeit hat als irgendein anderer Charakter", heißt es in dem Statement. Details zu der Bezahlung der Schauspieler gab Mammoth Screen nicht bekannt.

Das deutlichste Beispiel dafür, dass Frauen in der Film- und Serienindustrie nicht immer das gleiche Gehalt bekommen wie Männer, stammt wohl aus Hollywood: Schauspielerin Michelle Williams bekam für einen Nachdreh 1000 Dollar - ihr Kollege Mark Wahlberg 1,5 Millionen Dollar. Beide hatten Hauptrollen in dem Film "Alles Geld der Welt". Nachdem Medien das öffentlich machten, kündigte Wahlberg an, 1,5 Millionen Dollar zu spenden. Seine Agentur spendete zusätzlich eine halbe Million Dollar.

bbr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.