Frau betatscht Ben Affleck entschuldigt sich für Belästigung

Ben Affleck hat den Produzenten Harvey Weinstein für dessen Umgang mit Frauen scharf kritisiert. Doch kurze Zeit später musste er sich selbst entschuldigen - bei einer Schauspielerin, die er begrapscht hatte.

AFP

Ben Afflecks Twitter-Profil zeigt gerade anschaulich, wie scheinheilig sich mancher in Hollywood verhält. In seinem vorletzten Tweet verurteilte er den Produzenten Harvey Weinstein. Diesem werfen etliche Frauen sexuelle Übergriffe vor. "Ich bin traurig und wütend, dass ein Mann, mit dem ich zusammengearbeitet habe, Frauen über Jahrzehnte eingeschüchtert, sexuell belästigt und manipuliert hat", schrieb Affleck.

Doch schon im nächsten Tweet muss sich der 45-Jährige selbst entschuldigen. Wie "CNN" berichtet, hat er der Schauspielerin Hilarie Burton vor laufender Kamera an die Brust gefasst. "Ich habe mich gegenüber Frau Burton unangemessen verhalten, und ich entschuldige mich aufrichtig", schrieb Affleck.

Der Vorfall ereignete sich im Jahr 2003 als Burton eine MTV-Sendung moderierte. Das Video des Vorfalls zeigt, wie sich Affleck nach vorne beugt und ihr seinen Arm über die Schulter legt. Dabei habe er ihr in die Brust gekniffen, sagte Burton in einem späteren Interview. "Mir wäre ein High Five lieber gewesen."

Der Vorfall beschäftigt Burton bis heute. Eine Twitter-Nutzerin erinnerte an Afflecks Übergriff und schrieb, dass das heute jeder vergessen habe. Burton twitterte: "Ich habe es nicht vergessen."

Auch von einem der mutmaßlichen Opfer Weinsteins bekam Affleck Kritik. Rose McGowan hatte sich nach einem Vorfall in einem Hotelzimmer in den Neunzigerjahren außergerichtlich mit dem Produzenten geeinigt. Jetzt warf die Schauspielerin Affleck bei Twitter vor, ein Lügner zu sein und schon lange von Weinsteins Verhalten gewusst zu haben.

Fotostrecke

14  Bilder
Ben Affleck: Entschuldigung für sexuellen Übergriff

jpz/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.