Auftritte abgesagt Bettina Wulff geht in Deckung

Eine Frau geht in die Defensive: Bettina Wulff hält der Kritik an ihrem omnipräsenten Comeback nicht stand. Einem Zeitungsbericht zufolge soll sie TV-Auftritte, Lesereisen und Signierstunden abgesagt haben - angeblich auf Drängen ihres Ehemannes.

Getty Images

Hamburg - Die PR-Maschinerie lief in vollem Gange: Bettina Wulff bewirbt ihre Biografie "Jenseits des Protokolls" auf allen Kanälen. Zeitgleich erschienen drei Exklusiv-Interviews, die ehemalige Bundespräsidenten-Gattin lächelt vom aktuellen Cover von "Stern", "Bunte" und "Gala". Für die kommende Woche war sie als Gast in TV-Talkshows angekündigt, eine Lesereise stand bevor, bei Signierstunden hätten Leser die Möglichkeit gehabt, die 38-Jährige persönlich kennenzulernen.

Laut "Bild am Sonntag" sagte Bettina Wulff jedoch den für Dienstag geplanten Auftritt in der ARD-Talkshow "Menschen bei Maischberger" ab. Gründe dafür waren demnach das Drängen ihres Ehemannes sowie "Furcht vor weiteren öffentlichen Anfeindungen".

Zuvor hatte sie bereits einen Auftritt in der Talkshow "3nach9" von Radio Bremen gecancelt. Bettina Wulff steht "Bild am Sonntag" zufolge auch nicht für Lesereisen und Signierstunden in Buchhandlungen zur Verfügung. Andere TV-Auftritte sind bis auf weiteres ebenfalls nicht geplant.

Die Defensiv-Haltung kommt überraschend. "Mich immer kontrollieren zu müssen, jeden Gesichtsausdruck, jedes Handeln, das war und ist mir äußerst befremdlich. Ich weiß, dass viele finden, dies sei der Preis, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Dafür hätte man ja auch viele Vorteile. Aber ich habe das alles nicht geplant. Hätte ich meinen Mann nicht kennengelernt, dann wäre mein Leben sowieso anders verlaufen", sagte Bettina Wulff im Interview mit der "Bunten". Und: "Man lernt, sich eine Maske zuzulegen."

TV-Auftritte, Lesereisen und Signierstunden abgesagt

Nie zuvor hat eine deutsche First Lady die persönliche Belastung durch das Amt so detailliert - und vor allem intim - geschildert wie Bettina Wulff. "Aus meiner Sicht war es unvorstellbar, dass es so weitergehen konnte", sagt sie in der "Bunten".

Die Kritik an ihrer PR-Maschinerie ist gewaltig. "Ich verstehe nicht, wie sich jemand über zu viel Öffentlichkeit beklagen kann, der gleichzeitig sein Leben mit intimsten Details nach außen kehrt", sagte Renate Künast, Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, der "Welt". Sie werde das viel diskutierte Buch von Bettina Wulff nicht lesen. "Das will ich alles gar nicht wissen. Mein Bedarf an der Causa Wulff ist schon seit Monaten gedeckt."

Produzent und Regisseur Nico Hofmann hat angekündigt, die Biografie der Ex-Präsidenten-Gattin zu verfilmen. "Mich haben vor allem der Mut und die Offenheit von Bettina Wulff beeindruckt", sagte Hoffmann.

Nur einer schweigt in den Tagen ihrer Omnipräsenz: Christian Wulff.

jjc

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
marietta292 15.09.2012
1. Wenn ich mich nicht irre....
Zitat von sysopDPAEine Frau geht in die Defensive: Bettina Wulff hält der Kritik an ihrem omnipräsenten Comeback nicht stand. Einem Zeitungsbericht zufolge soll sie TV-Auftritte, Lesereisen und Signierstunden abgesagt haben - angeblich auf Drängen ihres Ehemannes. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,856021,00.html
... ist dies das erste Mal heute, dass die Möglichkeit gegeben wurde, einen Artikel über BW im Forum zu kommentieren. Liegt das vielleicht daran, dass man beim Spiegel eine ähnliche Resonanz wie bei den Rezensionen bei Amazon befürchtet? Amazon.de: Kundenrezensionen: Jenseits des Protokolls (http://www.amazon.de/product-reviews/3868832734/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1) Mehr als 700 Rezensionen, 585 mit 1 Stern, und von den 83 mit 5 Sternen sind die meisten ironisch gemeint und ebenfalls empört und genervt über Frau BW und ihre Fibel.
ferdi111 15.09.2012
2. der Rubel muss rollen...
Das kann ich wenigstens verstehen. Ich hätte dieses Hobby auch gerne. Insofern tut BW genau das, was die dumme Meute will. Denn jeder verdient sich an solchen nutzlosen, komplett überflüssigen Beweihräucherungen! Es wird so weiter gehen - die Intelligenz des Menschen möchte es so...bis zum bitteren Ende...und dann ist hoffentlich Feierabend mit dieser dummen Menschheit...das ist ja nicht zum AUSHALTEN! ENDE....
doubtful 15.09.2012
3. ein Anflug von Selbsterkenntnis
hatte man schon gar nicht mehr erwartet. Christian Wulff war, wie wir im Grunde ja alle wissen, von Anfang an eine Fehlbesetzung als Bundespräsident. Das er seine junge Frau aber so aus dem Ruder laufen ließ, zeigt seine Führungsschwäche ein weiteres Mal auf. Hat er sich jetzt durchgesetzt, um die Peinlichkeit zu beenden, oder hat Frau Wulff etwa, wie gesagt, einen Anflug von Selbsterkenntnis? Ich könnte aus dem Stegreif 100 Menschen in meinem Umfeld aufzählen, die mehr Format haben als die Wulffs.
croco_deal 15.09.2012
4. Ach so???
""Mich haben vor allem der Mut und die Offenheit von Bettina Wulff beeindruckt, so Regisseur Nico Hofmann". Also Herr Hofmann, auch ohne das hier zu sagen, dürfen Sie den Film drehen. Meine Güte, Leute!!! Ich meine, Herr Hofmann Sie können es ja nicht mehr ändern, das Buch ist bereits geschrieben. Aber hier von "Mut" zu sprechen? "Offenheit" veilleicht, denn, um offen zu sein, war Fr. Wulff in der Tat offen, aber "mutig"? Wenn dieses Offenlegen intimster Details aus dem Eheleben eines Präsidentenpaares "Mut" ist, dann frage ich mich wann man von "Unvernunft" oder von "Leichtsinnigkeit" oder von "Selbstentblößung" oder gar von "Schamlosigkeit" und "Dummheit" oder, oder... (ich könnte noch zwei Studen so weitermachen) sprechen könnte. Sind Sie vielleicht einer derjenigen, die Frau Wulff überredet haben, dieses Buch zu schreiben? Bärendienst, echt!!! Nun gut, möglicherweise müßte man einige Wörter der deutschen Sprache doch mal neu definieren, denn das Wort "Mut" (i.S.v. Herrn N. Hofmann) hat soeben seine Bedeutung verändert. Duden übernehmen Sie bitte! Nichts für Ungut, Herr Hofmann, aber ich hoffe, daß all Ihre Freunde das hier gelesen haben und sich in Zukunft sofort in Sicherheit bringen werden, wenn Sie sie mal dazu er"mut"igen, etwas zu tun.
ferdi111 15.09.2012
5. und noch was...
muss ich die nächsten 6 Monate wieder die Gesichter Wulffs sehen? Ich finde, ganz Deutschland hat schon genug gelitten - reicht das nicht? Hier gibt es weiß Gott viele Menschen, die jeden Tag über die Runden kommen müssen und nicht mal die Zeit haben, die Probleme von einer BW anzuhören! Das einzigste was BW macht, ist von CW wegzukommen...aber das ist gar nicht so einfach...also muss sie auf Psycho machen...anders geht es nicht! Also liebe BW- machen sie es kurz und schmerzlos...Hauptsache ihre Geschichten erzählen sie endlich mal ihren Freunden...wir wollen es nicht wissen.Okay!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.