Laudatio auf Jay Z Obamas versteckter Hinweis

Barack Obama hat die Aufnahme des Rappers Jay Z in die Songwriters Hall of Fame gewürdigt. Möglicherweise hat er dabei etwas zu viel verraten.

REUTERS

Hat Barack Obama das Geschlecht von Beyoncés Zwillingen verraten? In einer Würdigung des Hip-Hop-Stars Jay Z sprach der Ex-US-Präsident auch über Kinder. Dabei verriet er möglicherweise zu viel.

Bisher haben die hochschwangere Beyoncé und ihr Ehemann Jay Z aus dem Geschlecht der Zwillinge ein Geheimnis gemacht. Jetzt heizte Obama die Gerüchte an. Per Videoschaltung verkündete er am Donnerstagabend die Aufnahme des Rappers in die Songwriters Hall of Fame.

Dabei sagte er: "Jay und ich sind außerdem in unsere Töchter vernarrt", allerdings habe er ihn geschlagen, sobald die Zwillinge kämen. Jay Z und Beyoncé haben bereits eine gemeinsame Tochter, die inzwischen fünfjährige Blue Ivy Carter. Obama hat zwei Töchter mit seiner Frau Michelle, die 18-jährige Malia Ann und die 16-jährige Sasha.

Der frühere Präsident bezeichnete den Rapper, der mit bürgerlichem Namen Sean Carter heißt, als Seelenverwandten und Inspiration. Jay Z zieht als erster Rapper in die illustre Runde von Popmusik-Komponisten ein. Jay Z selbst nahm nicht an der Zeremonie teil.

"Ich denke, Herr Carter und ich verstehen uns", sagte Obama. "Niemand, der uns als jüngere Männer getroffen hat, hätte uns dort erwartet, wo wir jetzt sind." Sie seien beide ohne Vater aufgewachsen, wüssten beide, was Entbehrungen bedeuteten und hätten - "seien wir ehrlich, beide Frauen, die deutlich beliebter sind als wir".

Fotostrecke

6  Bilder
Würdigung für Jay Z: Obamas versteckter Hinweis

Obama verriet, dass er ein langjähriger Fan von Jay Z sei. "Ich bin ziemlich sicher, dass ich immer noch der einzige Präsident bin, der im Oval Office die Musik von Jay Z gehört hat."

brt/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.