Bill Clinton besucht George Bush Coole Socken

Der 41. US-Präsident hat Besuch von seinem Amtsnachfolger bekommen: George H.W. Bush lobte seinen "guten Freund" Bill Clinton - und hatte sich modisch auf das Treffen vorbereitet.

AP/Evan F. Sisley/Office of George Bush

George H. W. Bush war einmal der mächtigste Mann der Welt. 1993 schied der 41. Präsident der Vereinigten Staaten aus dem Amt, nach dem Republikaner zog Bill Clinton von den Demokraten ins Weiße Haus. Auch wenn sie sich einst politisch bekämpften - inzwischen scheinen die beiden Männer ganz gut miteinander klarzukommen.

Gerade erst reiste Clinton zu Bush in den US-Bundesstaat Maine, ein Foto des Treffens wurde auf dem offiziellen Twitter-Account des Älteren veröffentlicht. "Besonderer Besuch heute von einem guten Freund", hieß es dazu von Bush, er machte nebenbei noch Werbung für das neue Buch Clintons. Im Zentrum des Bildes steht allerdings eine Leidenschaft Bushs, die er sich nach seiner Zeit als Präsident zugelegt hat: Socken.

In einem Fernsehinterview im Jahr 2012 erklärte er seinen Spleen einmal ganz simpel. Während die Kamera auf seine senffarbenen Rautenstrümpfe wanderte, sagte er: "Ich mag eben bunte Socken. Ich bin ein Socken-Mann." Das Magazin "Time" kürte einst die "Top-13-Sockenpaare" des Ex-Präsidenten, darunter Kakteen- und Superman-Exemplare. Als die Lyndon-B.-Johnson-Stiftung Bush im Jahr 2013 einen Preis für sein politisches Lebenswerk verlieh, kam der Preisträger in Socken, auf denen er selbst zu sehen war. Und als im April dieses Jahres seine Ehefrau beerdigt wurde, trug George Bush mit Bücherstapeln geschmückte Strümpfe - Barbara Bush hatte sich zeitlebens für Leseförderung eingesetzt.

Fotostrecke

9  Bilder
George H.W. Bush: "Ich bin ein Socken-Mann"

Passend zu Clintons Besuch wählte Bush nun ein Paar aus, auf dem das Konterfei seines einstigen Rivalen zu sehen ist, schwarz auf blauem Grund. Er habe für den Anlass glücklicherweise ein frisch gewaschenes Paar Clinton-Socken zur Hand gehabt, hieß es in der Twitter-Nachricht.

Kurz darauf wurde auf dem Account des 94-Jährigen noch eine weitere Nachricht samt Foto veröffentlicht. Zu sehen sind Bush, Clinton und ein Hund. Oder, wie es im Tweet heißt: "Unser neuestes Familienmitglied, Sully."

aar



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.