Nach Ehe-Aus Boris Becker zeigt sich von Fans "gerührt"

Eigentlich wollten sich Boris und Lilly Becker nicht weiter zu ihrer Trennung äußern. Aber dann musste der Ex-Tennis-Star doch etwas loswerden: Dank an seine Fans.

DPA

Seine zweite Ehe ist in die Brüche gegangen. Das hatte Boris Becker über seinen Anwalt verkünden lassen. Nach den ersten Reaktionen auf die Neuigkeit, hat der Ex-Tennisprofi, dessen Leben von Höhenflügen ebenso wie von Tiefschlägen geprägt ist, sich nun zu Wort gemeldet - um Fans und Freunden für ihre Unterstützung zu danken.

"Ich bin überwältigt und sehr berührt von all den positiven/lieben/emotionalen Botschaften an mich...", schrieb der 50-Jährige bei Twitter. Er habe "wirklich noch ein paar Freunde! Vielen Dank". Zudem postete er eine Nachricht in englischer Sprache mit ähnlichem Wortlaut.

Prompt bekam Becker auf diesen Tweet neue, aufmunternde Kommentare wie diesen: "Wirst immer eine Legende sein." Ein Anwalt des dreifachen Wimbledonsiegers hatte am Dienstag mitgeteilt, die Trennung sei "einvernehmlich und freundschaftlich" erfolgt. Der Tennisspieler und das niederländische Model hatten sich 2005 kennengelernt und im Juni 2009 geheiratet.

Fotostrecke

24  Bilder
Boris Becker: Stationen einer Karriere

Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn, Amadeus, geboren im Februar 2010. Den Eltern sei das Wohlergehen des Jungen am wichtigsten - auch deshalb bitte man darum, insbesondere die Privatsphäre des Kindes zu achten, hieß es in der Mitteilung des Anwalts. Von Boris und Lilly Becker werde es keine weiteren Erklärungen zu der Trennung geben.

Zu Beckers 50. Geburtstag im vergangenen November hatte Lilly Becker ihrem Gatten einen öffentlichen Liebesbrief geschrieben. "Du hast mir ein Leben geschenkt, von dem wahrscheinlich alle Mädchen träumen", hieß es darin. Becker ist derzeit als Fernseh-Experte bei den French Open in Paris für Eurosport im Einsatz.

Zuletzt hatte Becker auch wegen seiner Finanzen Schlagzeilen gemacht - unter anderem gab es einen Rechtsstreit mit einem früheren Geschäftspartner. Becker widersprach Berichten, wonach er pleite sei.

fok/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.