Niedersachsen Polizei-Spezialkräfte stürmen Wohnung - Ausbrecher gefasst

Die fünf Straftäter, die aus dem Maßregelvollzug in Niedersachsen ausbrachen, sind geschnappt worden. Die Polizei nahm die Männer in der Wohnung einer möglichen Fluchthelferin im ostfriesischen Leer fest.

Zufahrt zum Landeskrankenhaus Brauel bei Zeven (Archivfoto): Ausbrecher in Leer gefasst
DPA

Zufahrt zum Landeskrankenhaus Brauel bei Zeven (Archivfoto): Ausbrecher in Leer gefasst


Sie überwältigten die Vollzugsangestellten, stahlen die Schlüssel und entkamen dann durch ein Tor auf der Rückseite der Anlage: Fast 24 Stunden waren fünf junge Männer aus dem Maßregelvollzug in Brauel auf der Flucht, bis sie nun von der Polizei gefasst wurden.

Laut Polizei überwältigte ein Spezialkommando die Gruppe in einer Wohnung im ostfriesischen Leer. "Umfangreiche Ermittlungen" hätten die Einsatzkräfte zu der Adresse geführt. Die Wohnung wurde gestürmt, die Männer ließen sich widerstandslos festnehmen. Die Mieterin, eine mutmaßliche Fluchthelferin, wurde ebenfalls festgenommen.

Die Straftäter im Alter von 22 bis 28 Jahren waren in der Nacht zu Montag aus einer streng gesicherten Fachklinik für drogensüchtige Straftäter im niedersächsischen Brauel ausgebrochenen. Ein Justizangestellter war bei der Attacke leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden. Eine unmittelbar danach eingeleitete Großfahndung blieb erfolglos.

Die fünf Männer wurden laut Polizei in der Nacht in die Justizvollzugsanstalt in Oldenburg gebracht.

gam/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.