Nach Würge-Vorfall: Kunstmäzen Saatchi will sich scheiden lassen

Nigella Lawson und Charles Saatchi (Archivfotos): Scheidung angekündigt Zur Großansicht
DPA/James King/Saatchi Gallery,London

Nigella Lawson und Charles Saatchi (Archivfotos): Scheidung angekündigt

Zehn Jahre hielt die Ehe der Fernsehköchin Nigella Lawson und des Multimillionärs Charles Saatchi - jetzt steht sie laut britischen Medien vorm Aus. Kürzlich veröffentlichte Paparazzi-Fotos zeigen, wie Saatchi seine Frau zu würgen scheint.

London - Nach seinem tätlichen Angriff auf seine Frau in einem Londoner Restaurant hat der britische Kunstsammler Charles Saatchi seine Scheidung angekündigt. Er habe sich zu der "herzzerreißenden" Entscheidung durchgerungen, weil ihn seine Frau Nigella Lawson nach dem Vorfall nicht verteidigt habe, teilte der 70-jährige frühere Werbe-Boss in der "Mail on Sunday" mit.

Der britische "Mirror" hatte Mitte Juni Fotos veröffentlicht, auf denen Saatchi offenbar im Streit seine 53-jährige Frau am Hals packte. Der Multimillionär war von der Polizei wegen Körperverletzung verwarnt worden. Er akzeptierte die Verwarnung, bestritt aber, dass es sich um einen gewaltsamen Griff gehandelt hatte. Stattdessen sprach er von einer "spielerischen Kabbelei".

Der "London Evening Standard" berichtete über weitere Fotos, auf denen Saatchi die Nase seiner Frau verdrehe. Er habe etwas Rotz wegwischen wollen, behauptete Saatchi gegenüber der Zeitung.

Lawson, in Großbritannien und den USA als Fernsehköchin bekannt, äußerte sich zunächst nicht. Laut britischen Medien war sie jedoch kurz nach dem Vorfall aus dem gemeinsamen Anwesen ausgezogen.

"Eindeutig eine Enttäuschung"

"Ich bedaure ankündigen zu müssen, dass Nigella Lawson und ich uns scheiden lassen", hieß es nun in Saatchis Erklärung auf der Titelseite der "Mail on Sunday". "Beiden von uns zerreißt es das Herz, da unsere Liebe sehr tief war, doch im vergangenen Jahr haben wir uns zunehmend entfremdet", schreibt der öffentlichkeitsscheue Besitzer der renommierten Saatchi-Galerie weiter.

Er sei während des vergangenen Jahres für seine Frau "eindeutig eine Enttäuschung" gewesen. Doch auch er sei von ihr enttäuscht, da sie der Öffentlichkeit nicht erklärt habe, "dass ich Gewalt in jeder Form gegen Frauen verabscheue und sie niemals körperlich misshandelt habe".

Saatchi und die Tochter des früheren britischen Finanzministers Nigel Lawson sind seit zehn Jahren verheiratet. Nigella Lawson hat zwei Kinder aus ihrer Ehe mit dem 2001 verstorbenen Journalisten John Diamond, Saatchi hat eine Tochter aus seiner früheren Ehe.

wbr/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Charles Saatchi
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite