James Corden über Kanye West Eine Absage, 45.000 Dollar

Viele Promis haben schon bei der Show "Carpool Karaoke" mitgemacht. Doch einer sagte immer wieder ab: Kanye West. Moderator James Corden erzählte, dass das ziemlich teuer war - und wie sich der Rapper entschuldigte.

Getty Images

Madonna, Ed Sheeran und Paul McCartney - nur drei Beispiele für die beinah endlos erscheinende Liste an Stars, die mit James Corden für "Carpool Karaoke" ins Auto stiegen. Es scheint, als ob kaum ein prominenter Musiker dem Moderator absagen würde - doch es gibt mindestens eine Ausnahme. Kanye West sagte offenbar mehr als einmal ab, erzählte Corden nun.

Wests Schwiegermutter Kris Jenner fragte Corden in seiner Sendung "The Late Show", warum der Rapper noch nie bei Carpool Karaoke auftauchte. Corden nutzte die Situation, um klarzumachen, dass es nicht an ihm liege: "Wir haben es versucht. Er hat zweimal abgesagt. Vielleicht sogar dreimal."

Fotostrecke

6  Bilder
"Carpool Karaoke" mit Kanye West: "Wir haben es versucht"

Einmal war er laut eigener Aussage sogar schon fast bei West angekommen, als dieser seinen Auftritt stornierte: "Ich war in einem Auto und in dem Moment, in dem der Anruf endete, saß ich vor seinem Haus." Man hätte ihm gesagt, dass West gerade nicht in der Verfassung für die Show wäre: "Wir machen es ein anderes Mal."

West tat das Ganze offenbar leid. "Er hat mir ein wundervolles Geschenk geschickt", sagte Corden, "ein Paar Sneaker". Viele Leute hätten gesagt, dass die Schuhe ja sehr teuer seien. "Und ich habe gesagt: Ja, die haben meine Show 45.000 Dollar gekostet."

Trotz der Absagen hat Corden die Hoffnung offensichtlich noch nicht aufgegeben: Der Entertainer wünscht sich, dass West noch einmal darüber nachdenke. "Er ist mein Traum", sagte Corden, "das weiß er".

bbr/jpz

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.