"Scooby Doo"-Sprecher Hörfunk-Star Casey Kasem gestorben

Er moderierte die "American Top 40" und wurde als Synchronsprecher von "Scooby Doo" berühmt: Casey Kasem, eine der bekanntesten Persönlichkeiten im US-Radio, ist mit 82 Jahren gestorben. Seine Verwandten hatten sich zuletzt einen erbitterten Rechtsstreit geliefert.

REUTERS

Los Angeles - Mit 82 Jahren ist die US-Hörfunklegende Casey Kasem in einem Krankenhaus im US-Bundesstaat Washington gestorben. Das bestätigte seine Tochter Kerri in einer Stellungnahme, die sie bei Twitter veröffentlichte. Kasem war durch seine von 1970 bis 2009 landesweit ausgestrahlte Radiohitparade "American Top 40" bekannt geworden; außerdem als Synchronsprecher der Figur "Shaggy" in der Zeichentrickreihe "Scooby Doo".

Ihr Vater sei am frühen Morgen im Kreis seiner Freunde und Verwandten gestorben, twitterte Kerri Kasem. "Obwohl wir wissen, dass er jetzt an einem besseren Ort ist und nicht mehr leiden muss, sind unsere Herzen gebrochen." Casey Kasem hatte in seinen letzten Lebensjahren an einer schweren Form von Demenz gelitten, deren Symptome jenen der Parkinsonkrankheit ähneln.

Kasems zweite Ehefrau und seine erwachsenen Kinder aus erster Ehe hatten sich jahrelang einen erbitterten Rechtsstreit geliefert, zuletzt über lebenserhaltende Maßnahmen. Ein Gericht in Los Angeles hatte vergangene Woche angeordnet, dass Kasem nicht weiter künstlich ernährt werden sollte. Damit entsprach es laut BBC dem Wunsch seiner Tochter Kerri. Kasems Frau Jean hatte sich bis zuletzt dagegen gewehrt.

"'Scooby Doo' wird noch in Ewigkeiten ausgestrahlt werden", sagte Kasem 2004 in einem Interview mit der "New York Times". "Casey Kasem aber werden die Menschen vergessen - wenn sie nicht gerade auf seinen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame treten." Er werde dann einer dieser Namen sein, von denen die Leute sagen: Wer ist das denn? "Und dann wird jemand anderes antworten: Nur so ein Typ, der früher im Radio war."

rls/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.