Sängerin mit Hörproblemen Céline Dion sagt Konzerte wegen Ohren-OP ab

Medizinisch soll es nur ein kleiner Eingriff sein - doch wegen der Beschwerden mit den Ohren lässt Céline Dion mehrere Auftritte ausfallen. Für die kanadische Sängerin ist es ein weiterer Rückschlag.

REUTERS

Das Schicksal meint es derzeit nicht gut mit Céline Dion. Nachdem die Sängerin 2016 ihren Mann René Angélil verloren hatte, zog sie sich aus dem Showgeschäft etwas zurück - und trat erst seit Kurzem wieder häufiger auf.

Doch nun hat die kanadische Musikerin einen weiteren Rückschlag erlitten. Wegen Problemen mit ihrem Ohr muss sich Dion einer Operation unterziehen. Die 49-Jährige sagte mehrere Konzerte ab, wie es auf ihrer offiziellen Facebook-Seite heißt. Die Sängerin strich demnach sämtliche Auftritte in Las Vegas zwischen dem 27. März und dem 18. April.

"Ich habe wirklich nicht viel Glück in letzter Zeit... Ich habe mich so darauf gefreut, wieder aufzutreten, und dann passiert so was... Ich kann es nicht glauben!", schrieb Dion. Sie entschuldigte sich bei ihren Fans.

Den Angaben zufolge leidet Dion seit mehr als einem Jahr an einer Funktionsstörung der Eustachischen Röhre, die das Hören und Singen beeinträchtigt. Ihre Versuche, die Beschwerden mit Ohrentropfen in den Griff zu bekommen, schlugen fehl. Nun soll ein "minimalinvasiver Eingriff" helfen.

Fotostrecke

7  Bilder
Céline Dion: "Ich habe wirklich nicht viel Glück"

Dion will am 22. Mai wieder auf der Bühne stehen.

apr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.