Hochzeit von Charles und Diana Tortenstück aus dem Jahr 1981 versteigert

Knüppelhart und steinalt: In den USA ist ein Stück aus der Hochzeitstorte von Prinzessin Diana und Prinz Charles versteigert worden. Der royale Leckerbissen erzielte einen beachtlichen Preis.

AP

Diese Devotionalie ist etwas für echte Fans: Knapp 37 Jahre nach der Hochzeit des britischen Thronfolgers Prinz Charles und Prinzessin Diana ist in den Vereinigten Staaten ein Stück ihrer Hochzeitstorte versteigert worden.

Der mit großer Wahrscheinlichkeit inzwischen ungenießbare Leckerbissen wechselte für 1920 Dollar, rund 1640 Euro, in Las Vegas den Besitzer. Dies teilte ein Sprecher von Julien's Auctions aus dem kalifornischen Beverly Hills mit. Der Schätzpreis hatte bei 800 bis 1200 US-Dollar gelegen.

Das Stück war Teil einer eineinhalb Meter hohen und 115 Kilo schweren Hochzeitstorte, die von der Royal Navy Cookery School in Chatham gefertigt worden war. Als Designer firmierte der damals 37-jährige Chefpatissier Dave Avery.

Charles und Diana waren am 29. Juli 1981 im Londoner Buckingham Palace getraut worden. 1996 ließ sich das Paar scheiden. Im Jahr darauf starb Diana bei einem Autounfall in Paris.

Fotostrecke

9  Bilder
Tortenstück von royaler Hochzeit versteigert: Nicht reinbeißen!

Für etwa denselben Preis wurde auch ein sehr viel frischeres Stück Früchtetorte versteigert, das auf der Hochzeit von William und Kate im April 2011 gereicht wurde. Ein Schelm, der aus der Gleichwertigkeit des Gebäcks folgert, wer der künftige Thronfolger sein könnte.

Ebenfalls zum Verkauf standen Tortenstücke aus dem Jahr 2005, als Prinz Charles und Dianas All-time-Konkurrentin Camilla Parker Bowles sich das Ja-Wort gaben. Außerdem gab es mumifiziertes Gebäck von der Vermählung Prinz Andrews mit Sarah Ferguson im Jahr 1986 sowie von der Hochzeit Prinzessin Annes mit Mark Phillips 1973.

Hochzeitstorten gelten häufig als Glücksbringer für die Brautpaare - was im Fall von Charles und Diana wohl eindeutig nicht der Fall war. Im angelsächsischen Raum wird der oberste Teil einer Torte oft eingefroren - der gemeinsame Verzehr am ersten Hochzeitstag soll dem Paar Glück bringen. Ursprünglich wurde das Stück häufig für die Taufe des ersten gemeinsamen Kindes aufbewahrt.

Julien's Auctions hat sich auf den Verkauf von Artefakten aus Prominentenbesitz spezialisiert. 2009 gelang es dem Auktionshaus, ein paar weiße Handschuhe von Pop-Legende Michael Jackson für 480.000 US-Dollar zu versteigern

ala/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.