US-Schauspieler Charlie Sheen Die Kinder werden zu teuer

Charlie Sheen zahlt für seine beiden Söhne 55.000 Dollar Unterhalt pro Monat. Jetzt will der US-Schauspieler die Summe drücken - und rechnet vor Gericht sein Vermögen klein.

Getty Images

Als Star der Comedy-Serie "Two and a Half Man" gehörte Charlie Sheen einst zu den Spitzenverdienern in Hollywood. Erst im vorigen Jahr brachte ihm die Reihe noch einmal eine hohe Summe: Da verkaufte Sheen seine Gewinnrechte für knapp 27 Millionen US-Dollar.

Umso erstaunlicher, dass der 50-Jährige nun offenbar ausgerechnet bei seinen Kindern knausern will. Es geht um seine beiden Jungs, sechsjährige Zwillinge, die aus seiner Ehe mit der früheren Maklerin Brooke Mueller stammen.

Zwölf Millionen Dollar Schulden

Bisher zahlt Sheen 55.000 Dollar Unterhalt - pro Monat. Das geht nach Angaben mehrerer US-Medien aus Gerichtsdokumenten hervor, in denen auch der Filmrechtedeal erscheint. Die monatliche Belastung wird Sheen nun zuviel. Seit seinem Ausstieg bei der Serie im Jahr 2011 sei sein Einkommen stark gesunken.

Als der Vertrag geschlossen wurde, habe er pro Monat mehr als 600.000 US-Dollar verdient. Inzwischen sei es deutlich weniger. Wieviel genau, darüber gibt es unterschiedliche Angaben. Die Nachrichtenagentur AP beziffert sein momentanes Einkommen auf 167.000 Dollar, das Magazin "People" berichtet von knapp 90.000 Dollar. Sheen sollen außerdem Schulden in Höhe von zwölf Millionen Dollar drücken.

Der Schauspieler hat eine bewegte Karriere hinter sich, die von vielen Skandalen geprägt war. Er soll Freundinnen geschlagen und Drogen konsumiert haben. Im vorigen Jahr teilte Sheen mit, er sei HIV positiv. Er hat insgesamt fünf Kinder. Sheen und Mueller ließen sich 2011 scheiden.

sms/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.