Kanadischer Musiker Chilly Gonzales tritt weiter im Bademantel auf - trotz Weinstein

Pianist Chilly Gonzales hat nicht vor, seinen geliebten Morgenrock einzumotten - auch wenn Bademäntel durch Harvey Weinsteins mutmaßliche sexuelle Übergriffe in selbigen gerade massiv in Verruf geraten sind.

Chilly Gonzales (2013)
DPA

Chilly Gonzales (2013)


Der Kanadier Chilly Gonzales ("Solo Piano") ist bekannt für seine hypnotischen Klavierstücke, die irgendwo zwischen Neoklassik und Jazz angesiedelt sind. Der 46-Jährige ist Musiker, aber auch Entertainer: Er trat gemeinsam mit dem Kabarettisten Helge Schneider auf und stellte 2009 einen Guinness-Weltrekord im Langspielen auf: 27 Stunden, drei Minuten und 44 Sekunden lang bearbeitete er sein Piano, weil ihm das "sportliche Wettkampfelement" in der Musik bisweilen zu kurz kommt.

Und wie ein stilvoll gekleideter Boxer betritt Gonzales auch manchmal die Bühne: Im glänzenden Morgenmantel, mit Pantoffeln. Gefragt, ob ein Bademantel nach dem Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein nicht total inakzeptabel sei, sagte der Wahl-Kölner: "Die Mäntel, die ich trage, sind ganz anders als die, die wir von Fotos übergriffiger Männer kennen."

Chilly Gonzales bei einem Konzert auf dem 51. Montreux Jazz Festivals
DPA

Chilly Gonzales bei einem Konzert auf dem 51. Montreux Jazz Festivals

Gonzales betont, dass er "hochwertige Mäntel aus Seide" bevorzuge. Wer in einem solchen Gewand die Tür öffne, signalisiere vor allem: "Fühl dich wohl, wie zu Hause." Männer wie der in Ungnade gefallene Filmproduzent Weinstein hingegen trügen Frotteemäntel im Hotelstil. Die seien aber nichts weiter als "Handtücher mit Ärmeln", die mehr freilegten, als sie bedecken und damit eine "eher vulgäre Botschaft" transportierten.

Gonzales trägt seinen Morgenmantel auch Zuhause beim Komponieren. Auf der Bühne habe das Kleidungsstück außer der enormen Bequemlichkeit noch eine weitere Funktion: "Ich versuche, anders zu sein als das Klischee des Klavierspielers", sagte er dem Londoner Veranstaltungsmagazin "Time Out". "Es hilft mir, mich abzugrenzen von all den angeberischen, herablassenden Arschlöchern, die aus der Welt der Klassik kommen - ich trage einen Morgenmantel und einen etwas lächerlichen Namen."

Nein, so der Entertainer kategorisch, er werde auch weiterhin auf der Bühne seinen Morgenmantel tragen, selbst wenn Weinstein das Kleidungsstück in Verruf gebracht habe.

Weinstein-Skulptur des Straßenkünstlers Plastic Jesus
DPA

Weinstein-Skulptur des Straßenkünstlers Plastic Jesus

Im Lichte des MeToo-Skandals sind weiße Bademäntel zu einer Chiffre für übergriffige Männer geworden. Anfang des Jahres hat ein Straßenkünstler in New York eine goldene Statue von Harvey Weinstein enthüllt - bekleidet nur mit einem Bademantel, auf einem mit "Casting Couch" beschrifteten Sofa thronend.

Ende der Woche erscheint Gonzales' neues Album "Solo Piano III".

ala/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.