Sex- und Politskandal um John Profumo Christine Keeler ist tot

Christine Keeler hatte während des Kalten Krieges sowohl mit dem britischen Kriegsminister als auch mit einem sowjetischen Marineattaché ein Verhältnis - das hatte weitreichende Folgen. Nun ist die 75-Jährige gestorben.

Christine Keeler (Juni 1963)
AFP

Christine Keeler (Juni 1963)


Die Britin Christine Keeler ist tot. Sie starb am späten Montagabend in einer Klinik im südenglischen Farnborough, wie einer ihrer Söhne am Dienstag der Zeitung "The Guardian" mitteilte. Keeler litt seit Längerem an einer Lungenerkrankung. Sie wurde 75 Jahre alt.

Bekanntheit erlangte das ehemalige Callgirl in den Sechzigerjahren. Keeler war damals in den sogenannten Profumo-Skandal verwickelt - einer der größten Sex- und Polit-Skandale der Nachkriegszeit. Keeler hatte zum Höhepunkt des Kalten Krieges sowohl mit dem britischen Kriegsminister John Profumo als auch mit Jewgenij Iwanow ein Verhältnis. Der war offiziell stellvertretender UdSSR-Marineattaché an der Londoner Botschaft, hauptamtlich jedoch Agent.

Der verheiratete Profumo musste im Juni 1963 zurücktreten, nachdem er das Parlament über seine Beziehung zu Keeler und deren Verbindungen zu Iwanow belogen hatte. Im Oktober stürzte die Regierung von Harold Macmillan.

"Ich war nur ein 19-jähriges Mädchen, das eine gute Zeit hatte. Ich habe jede Minute davon geliebt", sagte sie einmal rückblickend. Doch wenn sie gewusst hätte, was alles passieren würde, wäre sie wohl doch weggerannt - zu ihrer Mutter. Der SPIEGEL widmete der Profumo-Affäre im Jahr 1963 eine Titelgeschichte, hier können Sie den Text nachlesen.

aar/dpa



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Faktomat 06.12.2017
1. He would say that, wouldn't he
... wurde zum gefluegelten Wort in England, welches auch heute bei offensichtlichen Falschaussagen von Prominenten oft zitiert wird. Eine Zeugin, Rice-Davis, antwortete im Keeler Prozess auf die Einlassung des Verteidigungsanwalts, dass ein Lord Astor ausgesagt habe, keine Affaire mit Keeler gehabt zu haben schlagfertig in bestem Englisch: He would, wouldn't he ?
albertaugustin 06.12.2017
2. Sex + Crime
Habe soeben die Spiegel-Titelgeschichte von 1963 nachgelesen. Gut recherchiert und formidabel geschrieben mit einer exzellenten Mischung von Sex and Crime, der Tag beginnt gut. Herzlichen Dank
Annabelle1811 06.12.2017
3. Ich erinnere mich
noch. Ab März 1963 war ich ein Jahr in London arbeiten um mein Englisch zu verbessern. Wenn wir in einem Pub waren und mich jemand nach meinem Namen fragte, sagte ich " I'm Christine" ...dann lachten alle und sagten, aahh Christine Keeler. London oder Yorkshire sind immer eine Reise wert. Es war eine schöne Zeit, an die ich mich gerne erinnere.
Pierre30 06.12.2017
4. Das war 'ne wunderbare Story
für die verheuchelten prüden Engländer.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.