Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Comeback-Versuch: New Kids on the Block kommen wieder um die Ecke

Sie sind um die 40 und nicht mehr in Top-Form: Doch einem Bericht des Magazins "People" zufolge wollen die früheren Mitglieder der Boyband New Kids on the Block wieder zusammen auftreten. Es fragt sich nur, wer das 14 Jahre nach dem Ende der NKOTB-Zeit noch hören möchte?

Hamburg - Der sensible Jonathan ist heute Immobilienmakler. Joey, die Rampensau, hat es dagegen an den Broadway verschlagen, während Danny jahrelang vergeblich am großen Durchbruch als Solosänger herumschnitzte. Immerhin spielte Donnie in ein paar erfolgreichen Filmen mit. Wenn auch keine Hauptrollen. Alles in allem brummte die Karriere bei keinem von ihnen jemals wieder so wie damals zwischen 1984 und 1994, als sie die Boygroup-Sensation New Kids on the Block waren und unter den Teenagern weltweit eine kollektive Massenhysterie auslösten.

Das US-Magazin "People" berichtet von 20 Millionen verkauften Platten, bei Wikipedia ist von 70 Millionen die Rede. Mit ihrem Album "Hangin' Tough" landeten die fünf Milchgesichter aus Boston vor 20 Jahren auf Platz eins der US-Charts. Es folgten Hits wie "Step by Step" und "Tonight". Und nun wollen Jonathan Knight, 40, Joey McIntyre, 35, Jordan Knight, 37, Donnie Wahlberg, 38, und Danny Wood, 38, es doch tatsächlich noch einmal wagen: Laut "People" steht die Reunion der New Kids on the Block kurz bevor. Die offizielle Verkündung des Neuanfangs soll noch im Februar erfolgen. Schon jetzt ist die Jahrzehnte lang stillgelegte offizielle Webseite wieder aktiv. Zu sehen ist ein Fernseher, auf dem undeutlich alte Videos der Boygroup flimmern.

Doch nach dem schleppenden Comeback der Backstreet Boys, der Spice-Girls-Wiedervereingung und der wenig beachteten Rückkehr der No Angels im vergangenen Jahr prognostizieren Musikexperten den in die Jahre gekommenen New Kids on the Block allenfalls mäßige Erfolgschancen.

"Allein der Name New Kids on the Block passt ja schon gar nicht mehr. Das sind doch gestandene Männer um die 40", sagt Jascha Farhangi, Senior Pressesprecher bei der Plattenfirma Universal. "Die Gefahr, dass ihre Auftritte heute ins Peinliche abrutschen, ist groß. Besonders, wenn sie mit tänzerischen Choreographien an ihre Glanzzeiten anknüpfen wollen. Ich glaube, wenige Frauen wollen einem leicht angefetteten Donnie Wahlberg beim Spagat zuschauen."

"Bei Take That hat es funktioniert"

Vor etwa anderthalb Jahren ging Universal mit der Reunion von Take That ein ähnliches Risiko ein - und gewann. Das Album "Beautiful World" bescherte der "Rentner"-Band nach zehnjähriger musikalischer Abstinenz Spitzenplätze in den britischen und deutschen Charts sowie ausverkaufte Konzerte. Sogar ohne Zugpferd Robbie Williams.

"Take That sind ein Beispiel, bei dem es funktioniert hat, auch weil ihre Songs schon damals sehr erwachsen geklungen haben", sagt Farhangi. Grundsätzlich jedoch hätten es besonders ehemalige Teeniebands schwer mit einem zweiten Anlauf. Reunions von Rockbands wie den Eagles oder Police liefen in der Regel erfolgreicher ab, weil sie handgemachte Musik spielten. Dadurch wirkten sie von vornherein authentischer.

"Wenn Boygroups eine Wiedervereinigung ankündigen, fragen sich doch alle erst einmal: Was soll das? Brauchen die Geld? Haben die mittlerweile die ganze Kohle durchgebracht?", so Farhangi. "Wenn New Kids on the Block nur noch die reiferen weiblichen Fans von damals für sich gewinnen können, befürchte ich, dass ihre Reunion ähnlich rüberkommen könnte wie ein Auftritt der Chippendales. Sie müssten schon etwas völlig anderes präsentieren. Etwas, mit dem New Kids on the Block auch die jüngere Generation anspricht."

Kurz gesagt: Entweder man trifft den Nerv der Zeit oder man geht mit der Zeit auf die Nerven.

dek

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Comebacks: Unerhört im zweiten Anlauf

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: