Cuba Gooding Jr. spielt O.J. Simpson "Ich bin dadurch an einen dunklen Ort geraten"

In einer Serie über den Mordprozess gegen Ex-Footballstar O.J. Simpson spielt Cuba Gooding Jr. die Hauptrolle. Die Rolle setzte ihm so zu, dass für ihn gebetet wurde.

DDP

Cuba Gooding Jr. spielt in der zehnteiligen Serie "The People v. O.J. Simpson: American Crime Story" die Hauptrolle. Das hat der Schauspieler offenbar in ein bedrohliches Tief gestürzt. "Ich bin dadurch an einen dunklen Ort geraten", sagte er bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Los Angeles über seine Rolle.

"Eines Sonntags bin ich in die Kirche gegangen und der Pastor hat mich gebeten, nach dem Gottesdienst noch zu bleiben", erzählte der Oscar-Gewinner. "Und dann haben er und seine Frau für mich gebetet, weil sie dachten, dass Dunkelheit in meiner Seele ist." Wegen solcher Erlebnisse sage er sich manchmal "Mann, diese Serie hat die Leute wirklich betroffen gemacht".

In einem Aufsehen erregenden Indizienprozess war der Footballstar Simpson 1995 von dem Vorwurf freigespochen worden, seine Ex-Frau Nicole Brown-Simpson und deren Freund Ron Goldman erstochen zu haben.

In einem Zivilverfahren wurde er später jedoch für den Tod seiner Ex-Frau und ihres Freundes verantwortlich gemacht und zur Zahlung von 29,4 Millionen Euro Schadenersatz an die Hinterbliebenen der Opfer verurteilt. Aufgeklärt ist der Doppelmord an Brown-Simpson und Goldman bis heute nicht.

Derzeit verbüßt Simpson eine Haftstrafe von bis zu 33 Jahren. Er wurde Ende 2008 wegen eines Raubüberfalls in Las Vegas verurteilt. Im September 2007 hatte er mit bewaffneten Komplizen zwei Andenkenhändler überfallen haben, um sich persönliche Erinnerungsstücke aus seiner Zeit als Footballspieler zurückzuholen.

lba/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.