Dänemark Kronprinz Frederik auf dem OP-Tisch

Dänemarks Kronprinz Frederik leidet schon länger unter Rückenproblemen. Nun ist er behandelt worden - und muss einige Termine absagen.

DPA

Kronprinz Frederik von Dänemark gilt als besonders sportlicher Vertreter einer royalen Familie - trotzdem klagte der 50-Jährige schon länger über Rückenschmerzen. Am Wochenende ist er nun wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert worden, wie das Königshaus am Montag mitteilte.

Die Operation sei nach Plan verlaufen, hieß es. Der Prinz sei am Morgen wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Seine Reha werde einige Zeit in Anspruch nehmen, weshalb die Termine des Kronprinzen für die nächsten Wochen abgesagt worden seien.

Prinz Frederik hat mehrere Marathons absolviert. 2013 nahm er in Kopenhagen an einem Triathlon über die Ironman-Distanz teil. Bereits im Jahr 2000 hatte er mit einer Hundeschlittenexpedition das nördliche Grönland durchquert. Im Oktober 2016 zog sich der Prinz beim Trampolinspringen eine Halswirbelsäulenfraktur zu und musste mehrere Wochen eine Halskrause tragen.

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.