Designer John Galliano: Antisemitischer Aussetzer in Paris

Befremdlicher Auftritt John Gallianos im nächtlichen Paris: In angetrunkenem Zustand soll der britische Stardesigner ein Pärchen bepöbelt und judenfeindliche Parolen gegrölt haben. Sein Anwalt bestreitet die Vorwürfe, doch das Modehaus Dior reagierte prompt.

John Galliano: "Judenfeindliche Beschimpfungen" Fotos
Getty Images

Paris - John Galliano hat es nach einem fragwürdigen Auftritt in Paris mit der Polizei zu tun bekommen: Der britische Designer sei am Donnerstagabend beim Ausgehen im Szeneviertel Marais ausfallend und sogar "leicht handgreiflich" geworden und habe "judenfeindliche Beschimpfungen" gerufen, hieß es am Freitag in der französischen Hauptstadt in Polizeikreisen.

Der Designer habe ein Paar angepöbelt, das auf der Terrasse eines Cafés gesessen habe. Was ihn dazu bewogen habe, sei unklar. Die Polizei nahm Galliano vorübergehend mit auf die Wache und stellte fest, dass er 1,1 Promille Alkohol im Blut hatte. Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft kam der Brite danach wieder auf freien Fuß.

Gallianos Anwalt sagte, der Designer sei "verbal angegriffen" worden, und es habe einen Streit gegeben - zu keinem Zeitpunkt habe der Brite aber judenfeindliche Bemerkungen von sich gegeben.

Gallianos Arbeitgeber reagierte schnell: Das französische Modehaus Dior versetzte seinen Chefdesigner in Zwangsurlaub. Galliano sei bis zum Abschluss der polizeilichen Untersuchungen seines Postens enthoben, teilte das Unternehmen mit. Ab der kommenden Woche sollen bei den Pariser Modeschauen Gallianos Kollektion für den Herbst und Winter gezeigt werden.

Das Marais ist das jüdische Viertel von Paris und entwickelte sich in den vergangenen Jahren mehr und mehr zum angesagten Einkaufs- und Ausgehviertel. Es ist außerdem das Schwulen- und Lesbenviertel der Stadt.

jjc/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite