Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Designierte SPD-Vize Nahles: "Ich wünsche mir ein Kind"

Die designierte stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hegt Kinderpläne, wie sie in einem Interview gestand. Bei Kolleginnen holt sie sich schon Rat, wie sie das Leben als berufstätige Mutter am besten organisiert.

Hamburg - "Ich wünsche mir ein Kind", sagte Nahles der "Bild am Sonntag". "Wenn es soweit ist, werde ich mein Leben anders organisieren", so die 37-Jährige. Zum Glück habe sie eine starke Familie im Rücken, die sie unterstützen werde. Außerdem könne sie sich anders als viele Familien eine individuelle Tagesbetreuung leisten.

SPD-Politikerin Nahles: Will auch mit Kind weiterarbeiten
DDP

SPD-Politikerin Nahles: Will auch mit Kind weiterarbeiten

Im Kanzleramt habe sie sich bereits Rat von einer CDU-Kollegin geholt. "Ich habe mich neulich bei Staatsministerin Hildegard Müller erkundigt, wie sie das mit ihrem kleinen Kind managt", sagte die zum linken SPD-Flügel zählende Abgeordnete. "Auf der Ebene tauschen wir jungen Frauen uns schon aus."

In ihrem künftigen Amt als stellvertretende SPD-Vorsitzende will Andrea Nahles den Kurs ihrer Partei stärker auf traditionelle Themen ausrichten. "Bei der politischen Schwerpunktsetzung gehören soziale Fragen nach vorne. Wir müssen uns mit den realen Problemen frühzeitiger beschäftigen", sagte Nahles. Als Partei-Vize werde sie dafür sorgen, "dass das Grummeln in Bevölkerung und Partei schneller in der Spitze der Partei" lande. "Die Leute brauchen wieder das Gefühl: Die SPD kümmert sich und versteht unsere Ängste", sagte die Sprecherin der Parteilinken.

ase/AFP/dpa/ddp

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: