Die Queen empfiehlt Kate Middleton soll arbeiten gehen

Zum Wohle der Monarchie: Königin Elizabeth II. hat der Freundin ihres Enkels William einen guten Tipp gegeben. Middleton solle sich doch bitte erst Job und Karriere zulegen, bevor sie vor den Traualtar trete.


Nur nichts überstürzen: Eine Hochzeit von Prinz William und seiner Langzeit-Gefährtin Kate Middleton ist für die britische Monarchin derzeit kein Thema. Wie die Zeitung "Mail on Sunday" berichtete, hält Königin Elizabeth II. eine Verlobung für "verfrüht", solange die 26-Jährige keinen Vollzeitjob habe und noch nicht fest in einer Karriere verankert sei.

Die Befürchtung der Queen: Das Image des 25-jährigen William, dem Zweiten in der britischen Thronfolge, könne darunter leiden, wenn sich seine künftige Gattin nicht als arbeitende, selbstständige Frau präsentiere. Die 82-jährige Regentin selbst geht mit bestem Beispiel voran: Sie gilt trotz ihres hohen Alters als außerordentlich diszipliniert und arbeitswütig.

Zu dumm, dass Middleton gerade im vergangenen Jahr ihren Job als Einkäuferin bei der Modekette Jigsaw aufgegeben hat. Dennoch steht sie offenbar in der Gunst der Monarchin. "Die Queen hat Kate ein paar Mal getroffen und hält sie für nett genug", zitierte das Blatt einen der Königin nahe stehenden Informanten. "Aber die Königin hat zugegeben, dass sie keine Ahnung hat, was Kate eigentlich macht."

Eine Weile kursierten Gerüchte, die 26-jährige Middleton strebe eine Karriere als Fotografin an. Derzeit soll sie der "Mail on Sunday" zufolge jedoch im Unternehmen ihres Vaters beschäftigt sein, einem Party-Ausstatter, für den sie einen Online-Katalog fotografierte.

Seit langem wird über eine baldige Eheschließung zwischen Prinz William und Middleton gemunkelt. In nächster Zukunft wird die schöne Kate jedoch viel Zeit ohne ihren Liebsten verbringen müssen: Nach seiner Afghanistan-Visite Ende April soll William nun für zwei Monate bei den Seestreitkräften gedrillt werden. Auf einer Fregatte wird er in der Karibik Drogendealer jagen.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.