Waldbühne in Berlin Hörsturz bei Campino - Tote Hosen sagen Konzert ab

Enttäuschende Neuigkeiten für Tote-Hosen-Fans: Wenige Stunden vor dem geplanten Einlass verkündete die Band, dass ein Konzert in Berlin nicht stattfinden wird.

ENNIO LEANZA/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Die Toten Hosen haben kurzfristig ein Konzert in Berlin abgesagt. Grund dafür ist eine Erkrankung ihres Sängers, wie die Band auf ihrer Facebookseite wenige Stunden vor dem Einlass bekannt gab: "Leider müssen wir Euch mitteilen, dass bei Campino heute Morgen ein Hörsturz diagnostiziert worden ist." Auf Anweisung der Ärzte könne daher der Auftritt am Abend auf der Waldbühne nicht stattfinden.

Ob weitere Konzerte der aktuellen "Laune der Natur"-Tour abgesagt werden müssen, ist offenbar noch nicht klar. "Wie es weitergeht, geben wir sobald wie möglich bekannt", schreibt die Band. Noch am Donnerstagabend hatten die Toten Hosen auf der Waldbühne gespielt.

Erst vor wenigen Tagen schaffte Campino es mit einem illegalen Badeausflug in Dresden in die Schlagzeilen. Nach einem Konzert in der sächsischen Landeshauptstadt stieg er nachts in Begleitung in ein Freibad ein - und hatte deshalb sogar Ärger mit der Polizei. Der Streit wurde jedoch mittlerweile offenbar beigelegt.

bbr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.