Steuerhinterziehung Rapper DMX muss ein Jahr in Haft

Jahrelang zahlte US-Rapper DMX keine Steuern - nun hat ihn ein Gericht zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt. Im Gerichtssaal lief einer seiner Songs.

DPA

Zwischen den Jahren 2000 und 2005 nahm sich der Rapper DMX frei - und zwar steuerfrei. In dieser Zeit tat der 47-Jährige offenbar viel, um dem Staat kein Geld abgeben zu müssen: Er schob hohe Summen zwischen den Konten seiner Manager und Mitarbeiter hin und her und versteckte so Millionen Dollar.

Das wirft ihm die Staatsanwaltschaft in Manhattan vor - und ein Richter verurteilte den Musiker nun zu einer einjährigen Freiheitsstrafe. Earl Simmons, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, bekannte sich schuldig, 1,7 Millionen Dollar an Steuern hinterzogen zu haben.

Vor Gericht sagte er, dass es ihm leid tue, keine Steuern gezahlt zu haben. Sein Anwalt ließ sogar einen seiner Songs im Saal vorspielen: "Slippin'". Darin geht es um die Schwierigkeiten, mit denen DMX in seinem Leben umgehen musste.

Fotostrecke

4  Bilder
Urteil wegen Steuerhinterziehung: "Cash-only Lifestyle"

Sein Anwälte argumentierten, die schwere Kindheit habe Simmons nicht auf die Verantwortung vorbereitet, die mit finanziellem Erfolg einhergehe. Die Staatsanwaltschaft sagte, Simmons habe Steuern vermieden, indem er einen "Cash-only Lifestyle" pflegte, also ein Leben, in dem vor allem Bargeld zählte.

DMX war 1998 mit seinem Debütalbum "It's Dark and Hell is Hot" der Durchbruch in der US-Musikszene gelungen. Auch die nächsten Alben des Dark Man X landeten an der Spitze der US-Charts.

Weil er seinen Kindern 400.000 Dollar Unterhalt schuldig blieb, war DMX bereits 2015 zu einer mehrmonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Auch sonst geriet er bereits häufiger mit dem Gesetz in Konflikt: 2009 wurde er in Phoenix wegen Tierquälerei, Diebstahls und Drogendelikten zu 90 Tagen Gefängnis verurteilt. 2011 musste er wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen sowie Körperverletzung für sieben Monate hinter Gitter.

Aus seiner ersten Ehe hat DMX vier Kinder. Er ist außerdem Vater mehrerer unehelicher Kinder. Er soll mit neun verschiedenen Frauen insgesamt 15 Kinder haben.

jpz/Reuters/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.