Don Johnson über "Fifty Shades of Grey" mit Tochter Dakota "Ich würde mir das nie ansehen"

Millionen Menschen sahen Dakota Johnson in der Sadomaso-Romanze "Fifty Shades of Grey" - nicht darunter: ihr Vater Don Johnson. Nun hat er erzählt, warum.

Getty Images

Die eigene Tochter in einem Hollywoodstreifen - für viele Eltern wäre das wohl ein Grund ins Kino zu gehen. Nicht so für Don Johnson: Er will seine Tochter nicht als Anastasia Steele in der SM-Romanze "Fifty Shades of Grey" sehen - das erzählte der Schauspieler dem US-Promimagazin "People".

"Ich würde mir das nie ansehen", sagte der 68-Jährige. Er wolle seine 28-jährige Tochter nicht gefesselt in dem "Roten Zimmer des Schmerzes" sehen. Selbstverständlich wisse er, dass die Szenen nur gestellt seien, aber: "Als Vater sind da bestimmte Bilder, die du nicht in deinem Kopf haben willst."

Allerdings scheint der Verzicht auf den Film Johnson auch nicht besonders schwer gefallen zu sein: "Ich würde ihn auch nicht gucken, wenn sie nicht mitspielen würde. Das ist einfach nicht mein Ding."

bbr

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.