Bad-Hair-Gipfel bei Twitter Kim und Trump - Tauscht die Frisur

Witze über Donald Trumps Haare sind nicht neu, machen seine Auftritte für Kritiker jedoch erträglicher: Das gilt auch für das Treffen des US-Präsidenten mit Diktator Kim Jong Un.

Kim Jong Un und Donald Trump
REUTERS

Kim Jong Un und Donald Trump


Alle reden über das historische Treffen von Donald Trump und Kim Jong Un. Bei Twitter geht es keineswegs nur um politische Inhalte. Zahlreiche User amüsieren sich über eine Idee, die das Styling der beiden Machthaber betrifft:

"Eilmeldung: Präsident Trump und Kim Jong Un nehmen während ihres historischen Treffens in Singapur am traditionellen Frisuren-Tausch teil", heißt es in einem Tweet, der in sozialen Netzwerken die Runde macht, darunter eine Foto-Montage.

Dass Trump wegen seiner Haare veralbert wird, ist nicht neu. Mit wehenden Strähnen oder verwuscheltem Kopf ist er auf etlichen Fotos zu sehen, die mit ironischen Bemerkungen kommentiert werden. Es gibt sogar einen eigenen Hashtag: #Donald Trump's Hair.

Der fiktive Frisurentausch mit Kim wird da nur zu gerne genutzt, um weiter zu lästern: "Kampf der Diktatoren um die schönste Haarpracht. Wer wird gewinnen?", heißt es in einem Tweet - und das ermutigt etliche Nutzer zu einem ambitionierten Gefecht um das schönste Wortspiel oder den lustigsten Dialog zum "Bad Hair-Gipfel". Beispiel:

Trump und Kim gleichzeitig: "Deine Frisur ist schrecklich."
Pause
Trump: "Ich habe es zuerst gesagt."

Oder:

Trump: Wer schneidet dir die Haare!
Kim: Wer schneidet dir die Haare!
Trump: Sag du zuerst.
Kim: Nein, du zuerst.

Kim Jong Un und Donald Trump
AFP

Kim Jong Un und Donald Trump

fok



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.