Dresscode für Grammy Awards: Seid züchtig!

Grammy-Verleihung: Voll verhüllt Fotos
Getty Images

Grammy-Teilnehmer aufgepasst: Der US-Fernsehsender CBS hat offenbar einen strengen Dresscode für die Verleihung des wichtigsten Musikpreises der Welt vorgeschrieben. In der Vergangenheit haben einige Damen wohl zu viel Haut gezeigt.

Los Angeles - Ausschnitte bis zum Bauchnabel, offenherzige Korsagen und Höschen-Blitzer - auf dem roten Teppich bei den Grammys geizen die wenigsten Damen mit ihren Reizen. Nun wurde es dem amerikanischen TV-Sender CBS aber wohl doch zu freizügig - und er verhängte vorab einen Dresscode, der ein züchtiges Erscheinen anmahnt. Beyoncé, Katy Perry und Rihanna - an sie alle sollen die neuen Stilvorgaben laut einem Bericht des Online-Portals deadline.com geschickt worden sein. CBS äußerte sich bislang nicht dazu.

In dem Schreiben, das die Klatschseite veröffentlichte, werden die Stars gleich im ersten Absatz aufgefordert, "Gesäß und weibliche Brüste angemessen" zu bedecken. Gucklöcher an der Kleiderseite, Schlitze unterm Decolleté - das alles sei äußerst problematisch, heißt es. Anlassgebend für diesen Zusatz dürften Auftritte wie der von Jennifer Lopez im Jahr 2000 gewesen sein. Mit einem kaum vorhandenen Versace-Kleid war Lopez über den roten Teppich stolziert - allerdings zu einer Zeit, als sie weniger für ihre Schauspielerei als für ihre Beziehung zum damals als Puff Daddy bekannten Gangster-Rapper populär war.

Weiter ist in der "Wardrobe Advisory" explizit festgehalten, dass String-ähnliche Kostüme und durchsichtige Körperbekleidung unerwünscht sind. Für beide Punkte könnte Popsängerin Pink verantwortlich sein, die bei ihrem Auftritt 2010 in einem hautfarbenen, durchsichtigen Body durch den Saal turnte - die wichtigsten Körperstellen zierten weiße Klebestreifen. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass "Nippel" nicht zu sehen sein sollen. Eine Hommage an den Skandalauftritt von Rapperin Lil' Kim 1999, bei dem sie ihre linke Brust lediglich mit einem Sticker in Blütenform abklebte.

Ferner werden die Gäste gebeten, sich nicht durch großflächig bedruckte Kleidung zu einer Marke zu bekennen. Ebenfalls unerwünscht sind politische Botschaften, etwa in Form von Reversansteckern. Die Grammys werden in der Nacht zu Montag (MEZ) verliehen.

Trotz Dresscode dürften die Grammys nicht vor modischen Verirrungen gefeit sein. Sasha Gradiva, die vergangenes Jahr ihre weiße Robe mit Gewehrläufen und Pistolengriffen garnierte, sorgte damit nicht für Begeisterung. Abräumer bei den Grammys 2012 war übrigens Adele. Und die britische Sängerin trägt bekanntlich hochgeschlossen.

gam

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Grammy Awards
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite