Drew Barrymore über das Talent von Kollegen "Sorry, Jake"

Drew Barrymore hält so manchen Kollegen für begabter als andere. Wer schlecht bei der Schauspielerin wegkommt, hat Talkmaster James Corden nun erfahren - mit der Hilfe von Truthahn-Hoden.

Getty Images

Wer traut sich schon, öffentlich über Kollegen zu lästern? Das dürfte sich auch Moderator James Corden gedacht haben - und ließ sich für seine "Late Late Show" etwas besonderes einfallen. "Spill Your Guts or Fill Your Guts" heißt das Spiel, das er vorbereitete. Damit stellte er die Schauspieler Drew Barrymore und John Boyega vor eine schwierige Wahl: ekelhafte Dinge essen oder auf äußerst unangenehme Fragen antworten.

Bei dem Spiel tischte Corden tausendjährige Eier, Quallen, Fischaugen - und andere Speisen auf, die den Teilnehmern den Appetit verderben sollten. Mit diesem Trick schaffte es Corden, der 43-Jährigen ein Geheimnis zu entlocken.

Als Corden von Barrymore wissen wollte, wen sie aus einer Auswahl von Filmpartnern für am wenigsten talentiert halte, platzte es aus der Darstellerin heraus: "Jake Gyllenhaal, damit ich keine Truthahn-Eier essen muss."

Es sei ihr egal, ob der 37-jährige US-Schauspieler sie jetzt hasse, sagte sie. Aber die Aussicht sonst Hoden des Vogels verspeisen zu müssen, habe sie zu dieser Antwort gezwungen. "Sorry, Jake, es waren die Truthahn-Eier!" Gemeinsam standen sie etwa im Psychothriller "Donnie Darko" vor der Kamera.

Fotostrecke

9  Bilder
Fotostrecke: Drew Barrymore spielt Ekel oder ehrlich

Wählen konnte Barrymore, die mit ihrer Rolle in "ET" bereits in den Achtzigerjahren berühmt wurde, sonst noch zwischen Adam Sandler und Hugh Grant - die in dieser Reihenfolge vor Gyllenhaal landeten.

apr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.