Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Dschungelcamp: Jay Khan im Krankenhaus

Erst Rauswurf, dann Zusammenbruch: Der ausgeschiedene Dschungelcamp-Kandidat Jay Khan wird nach einem Schwächeanfall in einem Krankenhaus behandelt. Auslöser für den Kollaps war offenbar die Konfrontation mit negativen Zuschauer-Reaktionen auf seine Darbietung im Dschungelcamp.

Dschungel-Kandidat Jay Khan: Schwächeanfall im Hotel Zur Großansicht
RTL

Dschungel-Kandidat Jay Khan: Schwächeanfall im Hotel

Berlin - Kurz vor dem Finale der RTL-Sendung "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" überschattet ein medizinischer Zwischenfall das heitere Ausklingen der Staffel: Der in der vergangenen Sendung ausgeschiedene Kandidat und ehemalige Boygroup-Sänger Jay Khan hat sich kurz nach seiner Rückkehr aus dem Dschungelcamp in ärztliche Behandlung begeben.

Medienberichten zufolge ist Khan kurz nach seinem Eintreffen in einem Hotel, das den Teilnehmern der Sendung als Übernachtungsmöglichkeit nach dem Ausscheiden dient, mit der einen Tag vorher ausgeschiedenen Sängerin Indira Weis zusammengetroffen. Mit ihr hatte Khan eine Liebelei während des gemeinsamen Aufenthalts im Dschungelcamp begonnen, wobei von anderen Insassen und auch zahlreichen Zuschauern bezweifelt wurde, ob es sich dabei um eine tatsächliche Romanze oder eine Inszenierung handelte.

Schon im Camp hatten sich Weis und Khan mit der Möglichkeit auseinandergesetzt, nach dem Ende der Show mit entsprechenden Vorwürfen konfrontiert zu werden und sich vermeintlich insgeheim auf eine gemeinsame Sprachregelung geeinigt - welche Weis jedoch bereits sofort nach ihrem Ausscheiden verworfen hatte. Sie zeigte sich im Gespräch mit ihrer Schwester überrascht von dem negativen Bild, das die Zuschauer von ihr gewonnen hatten.

Nach dem kurzen Gespräch mit Weis sei Khan nun zusammengebrochen, heißt es in Medienberichten. Der Nachrichtenagentur dpa sagte ein Sprecher des Senders RTL: "Ja, Jay ist im Krankenhaus. Bei ihm sind Dr. Bob, ein deutscher Arzt sowie der Psychologe, der allen Stars bei Bedarf zur Verfügung steht." Bei "Dr. Bob" handelt es sich um den Maskenbildner, Spezialeffekt-Spezialisten und ausgebildeten Rettungssanitäter Robert McCarron, welcher in der Sendung die Rolle eines Arztes spielt.

kuz/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 67 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ->
lampukistan 29.01.2011
Tja GJay, wie war das doch gleich mit "Dramaqueen"?
2. Dr.Bob
sakis77 29.01.2011
Solange Dr.Bob bei ihm ist, ist er im guten Händen!
3. Soso.
Muddern 29.01.2011
Mir kommen die Tränen... ... einfach nicht.
4. Willkommen, Ambermoon.
Ambermoon 29.01.2011
Ich hab da mal ne Frage. Nee, zwei. Heute: Dschungelcamp. Fernsehunterhaltung halt. Ich hab leider keinen Fernseher, les da aber einiges drüber. Vor 20 Jahren: Kreuzbrave, aus heutiger Sicht schwerstverschnarchte "Unterhaltung". Ich könnte sowas heute nur noch auf Langstreckenflügen gucken, weil ich im Flugzeug so schlecht einschlafen kann. Respektvoller Umgang mit Kandidaten/Interviewpartnern/Passanten - im durchgehend negativen Sinne: Bloß nix thematisieren, was spannend wäre, ja keinen bloßstellen, Seichtheit bis hin zum Koma. Wurde damals begeistert aufgenommen, taugt heute bestenfalls zur Belustigung über die damalige Amateurhaftigkeit. (Heute: Dschungelcamp) Frage 1: Wie hätte jemand vor 20 Jahren reagiert, wenn man ihm eine Folge vom Dschungelcamp gezeigt hätte? Frage 2: Wie würde jemand, der heute gerne das Dschungelcamp guckt, reagieren, wenn man ihm eine Sendung von 2031 zeigt? Bzw., da Entwicklung ja nicht linear verläuft, wohl eher von 2021? Also ich hab ja kein Problem mit dem Fernsehen von heute, ist halt so, und wir finden's halt unterhaltsam, aber die Entwicklung macht mir etwas Sorge.
5. Promotion
tipp-ex 29.01.2011
"Dr.Bob" ist gar kein Arzt? Mein Weltbild ist nachhaltig erschüttert!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Teilnehmer der fünften Staffel
Rainer Langhans
Rainer Langhans, geboren 1940 in Oschersleben bei Magdeburg, gilt neben Fritz Teufel und anderen als Symbol der außerparlamentarischen Opposition der 68er-Studentenbewegung. 1967 zog er in die legendäre Kommune 1 in Berlin, wo er das Fotomodell Uschi Obermaier kennen und lieben lernte. Seit 1976 lebt er als Autor und Filmemacher zusammen mit fünf Frauen, seinem "Harem", in München-Schwabing. Lesen Sie mehr über Rainer Langhans auf unserer Themenseite.
Mathieu Carrière
Mathieu Carrière, geboren 1950 in Hannover, wurde noch während seiner Schulzeit als Schauspieler entdeckt. Es folgten Engagements in Frankreich sowie bei bekannten deutschen Regisseuren wie Volker Schlöndorff. In den achtziger Jahren übernahm er auch selbst die Regie in einigen Filmen und am Theater. Daneben ist Carrière seit einigen Jahren als Autor und Essayist tätig. Zahlreiche provozierende Auftritte bescherten dem Vielbeschäftigten nicht nur positive Publizität.
Eva Jacob
Eva Jacob, geboren 1943, bildete viele Jahre mit ihren drei Schwestern Johanna, Rosi und Hannelore das Schlagerquartett Jacob-Sisters. Schon als Kinder sangen die Vier gemeinsam im heimischen Café Jacob im sächsischen Schmannewitz. In den sechziger Jahren hatten sie ihren internationalen Durchbruch: In Las Vegas und New York standen sie unter anderem mit Louis Armstrong und Sammy Davis junior auf der Bühne. Seither bringen die Jacob-Sisters stets weiße Pudel als Begleitung zu jedem Auftritt mit. Eva Jacob musste als zweite Kandidatin das Dschungelcamp verlassen.
Thomas Rupprath
Thomas Rupprath, geboren 1977 in Neuss, gehörte seit Mitte der neunziger Jahre zur Nationalmannschaft des Deutschen Schwimmverbands. 2010 beendete der Rücken- und Lagenspezialist seine sportliche Karriere. Knapp 60 Medaillen erkämpfte sich Rupprath bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften auf der Kurz- und Langbahn. Rupprath lebt heute in Rostock, wo er ein Fitnessstudio betreibt.
Peer Kusmagk
Peer Kusmagk, geboren 1975 in Berlin, arbeitete nach seiner Schauspielausbildung als Moderator beim Deutschen Sportfernsehen und übernahm danach bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" eine Hauptrolle. Vielen ist er aus dem Frühstücksfernsehen auf Sat.1 bekannt, das er mit seiner damaligen Frau Charlotte Karlinder zusammen moderierte. 2006 eröffnete er das Restaurant La Raclette in Berlin.
Frank Matthée
Frank Matthée, geboren 1968 im nordrhein-westfälischen Olpe, ist einer der bekanntesten Hochzeitsplaner Deutschlands. 2005 organisierte er die Trauung des Sängerpaares Sarah Conner und Marc Terenzi, die in der ProSieben-Serie "Sarah & Marc in Love" begleitet wurde. Ein Jahr darauf erhielt Matthée mit "Frank – Der Weddingplaner" seine eigene Sendung bei dem Privatsender. Frank Matthée wurde als erster Kandidat von den Zuschauern aus dem Camp gewählt.
Jay Khan
Tariq Jay Khan, geboren 1982 in London, arbeitet seit seinem Jugendalter im Musikbusiness. Seinen Durchbruch hatte er 2005 mit der Gruppe US5, die vom amerikanischen Boyband-Macher Lou Pearlman gecastet worden war. Khan war drei Jahre mit der ersten Gewinnerin von "Germany's Next Topmodel", Lena Gercke, liiert.
Sarah Knappik
Sarah Knappik, 1986 in Bochum geboren, nahm an der dritten Staffel von "Germany´s Next Topmodel" 2008 teil. Seitdem ist sie häufig als Model und Gast auf roten Teppichen, in Fernsehshows und bunten Blättern zu sehen. An Tag 11 im Dschungelcamp gibt sie ihren freiwilligen Auszug bekannt.
Gitta Saxx
Gitta Saxx, geboren 1965 in Überlingen, wurde nach einem Fotoshooting für den "Playboy" zum Playmate des Jahrhunderts gekürt. Danach arbeitete sie als Werbegesicht und Model für diverse Unternehmen und zierte zahlreiche Illustrierten-Cover. Inzwischen ist sie als Lifestyle-Expertin für diverse TV-Magazine gefragt, vertreibt eine eigene Pflegeserie und legt als DJane in ganz Europa auf. Als dritte Kandidatin wurde Gitta Sax von den Zuschauern aus dem Camp geschickt.
Indira Weis
Indira Weis, geboren 1979 in Groß-Gerau, wurde als Sängerin der Casting-Band Bro'Sis 2001 bekannt. 2003 stieg sie bei der Band aus, um sich auf ihre Schauspielkarriere zu konzentrieren. Nach einer Auszeit in Israel kehrte sie nach Deutschland zurück, um sich erneut der Musik zu widmen. Seither hat Weis zwei neue Singles herausgebracht.
Katy Karrenbauer
Katy Karrenbauer, geboren 1962 in Duisburg, wurde durch die Fernsehserie "Hinter Gittern - der Frauenknast" bekannt. Nebenbei wirkte sie auch an der Produktion einer CD zur Serie mit, die sich mehrere Wochen in den Top Ten hielt. Seither arbeitet Karrenbauer auch als Musikerin.


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: