Dwayne Johnson über Vin Diesel "Fundamentale Differenz"

Unstimmigkeiten am Set von "The Fast and the Furios": Vin Diesel und Dwayne Johnson werden wohl keine Freunde mehr - das jedenfalls legt ein neues Interview nahe.

ddp images/ INTERTOPICS/ LMKMEDIA/ Universal Pictures

Sie beide sind US-amerikanische Schauspieler mittleren Alters, muskulös, glatzköpfig und Stars der Filmreihe "The Fast and the Furios" - doch damit hören die Gemeinsamkeiten von Vin Diesel und Dwayne Johnson offenbar auf. Gerüchte über Ärger zwischen den beiden Männern sind nicht neu. Sie sollen sich bei Promoterminen und am Set aus dem Weg gehen, nicht einmal zusammen gedreht haben. Nun hat sich Johnson in einem Gespräch mit der Musikzeitschrift "Rolling Stone" zu den Differenzen mit seinem Kollegen geäußert.

"Wir waren in keiner Szene zusammen", bestätigte Johnson demnach - und erläuterte auch den Grund für den Streit: Es sei um Unstimmigkeiten über Professionalität gegangen: "Vin und ich hatten ein paar Diskussionen, einschließlich eines wichtigen Vieraugengesprächs in meinem Trailer", sagte der 45-Jährige. Ihm sei schließlich klargeworden, dass es zwischen Diesel und ihm eine "fundamentale Differenz" zur Frage gebe, wie sie das Filmemachen und die Zusammenarbeit angehen.

Das ist offenbar eine wichtige Erkenntnis für Johnson: "Es hat eine Zeit gedauert, aber ich bin dankbar für diese Klarheit." Darüber, ob es zu einer weiteren Zusammenarbeit kommen wird, hat er wohl noch keine Entscheidung gefällt: Er sei sich noch nicht sicher, sagte er, ob er im neunten Film von "The Fast and the Furios" wieder die Rolle des Luke Hobbs übernehmen werde.

Doch wie sieht es mit der persönlichen Beziehung zu Diesel aus? "Ich wünsche ihm nur das Beste und hege keinen Groll, aufgrund der Klarheit, die zwischen uns herrscht", sagte Johnson. Aber ganz so einfach ist das Ganze dann wohl doch nicht. Laut "Rolling Stone" lachte der Schauspieler nach dieser Aussage laut und sagte zu dem Reporter: "Eigentlich können Sie diesen letzten Teil über 'keinen Groll' löschen. Belassen wir es bei der Klarheit."

bbr

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.