Ehemann der Queen: Prinz Philip aus Krankenhaus entlassen

Beim Abschied scherzte er vergnügt mit den Angestellten: Prinz Philip hat die Klinik in Aberdeen verlassen. Wegen einer erneuten Blasenentzündung war der 91-Jährige fünf Tage lang stationär behandelt worden.

Prinz Philip beim Verlassen der Klinik: Bestens gelaunt Zur Großansicht
DPA

Prinz Philip beim Verlassen der Klinik: Bestens gelaunt

London - Der Ehemann von Queen Elizabeth II. ist nach fünf Tagen im Krankenhaus wieder zu Hause. Prinz Philip war in der Klinik Aberdeen Royal Infirmary in der Nähe von Schloss Balmoral im Nordosten Schottlands wegen einer Blasenentzündung behandelt worden. Der 91-Jährige lächelte vergnügt und scherzte, als er sich am Montagmorgen von den Mitarbeitern des Krankenhauses verabschiedete.

Die Erkrankung war bereits im Juni während des Diamantenen Thronjubiläums der britischen Königin aufgetreten, auch damals wurde sie in einem Krankenhaus in London behandelt. Zuvor hatte er während der Schiffsparade mehrere Stunden bei Regen und Kälte auf der Themse verbracht. Philip hatte wegen der Erkrankung einen Teil der Feierlichkeiten verpasst und auch seinen Geburtstag in der Klinik verbringen müssen.

Vor einer Woche hatte der Prinz dann nach Angaben des Königshauses einen Rückfall erlitten und musste wieder stationär behandelt werden. Mit einem Krankenwagen war er von der königlichen Residenz im schottischen Balmoral, wo die Windsors die Sommermonate verbringen, nach Aberdeen gebracht worden. Der Buckingham Palast hatte von einer "Vorsichtsmaßnahme" gesprochen.

Prinz Philips Gesundheit galt stets als äußerst robust. Kurz vor Weihnachten musste er sich einer Notoperation am Herzen unterziehen. Dieser Eingriff machte dem Herzog von Edinburgh aber offenbar wenig aus - schon wenige Tage später zeigte er sich wieder gut gelaunt in der Öffentlichkeit.

fdi/AFP/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Prinz Philip
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite

Die Royals im SPIEGEL