Eine Lok für die Queen Abgefahren!

Die Queen feiert ihr 60-jähriges Thron-Jubiläum und die ganze Welt huldigt ihr. Ein deutsches Unternehmen hat ein ganz besonderes Geschenk bereitgestellt. Denn eins soll die Queen sicher nicht: zur Ruhe kommen.

REUTERS

Hamburg - Das hat sie sicher sehr "amused": Die Deutsche-Bahn-Tochter DB Schenker Rail hat Queen Elizabeth II. zum diamantenen Thronjubiläum eine frisch lackierte Lokomotive für ihren Hofzug spendiert. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, hat der Royal Train auch schon die erste Fahrt im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten absolviert.

Auf der Lokomotive prangt die britische Flagge auf silberfarbenem Grund. Die Lok war zuvor von Königin Elizabeth II. offiziell auf den Namen "Diamond Jubilee" getauft worden. Ein erster Royal Train fuhr in Großbritannien am 13. Juni 1842, knapp 15 Jahre nach der Einweihung der ersten öffentlichen Eisenbahnstrecke der Welt. An den deutschen Konzern kam der Betrieb des Zuges, als die Deutsche Bahn 2007 das britische Eisenbahnunternehmen EWS erwarb.

Ein Kirchenfenster haben sie ihr schon geschenkt, Schmuck, Partys - jetzt also eine eigene Lok. Das 60-jährige Thronjubiläum ist zur großen Schenkungsorgie mutiert, zeigt aber auch eins: Der Zug der Queen ist noch lange nicht abgefahren.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.