Eklat um Jane Fonda US-Sender entschuldigt sich für F-Wort

Es sollte eine nette Sofa-Plauderei unter Frauen werden, wie amerikanische TV-Zuschauer sie so gern sehen. Doch als die Schauspielerin Jane Fonda in der "Today"-Show ein unfeines Wort benutzte, war es mit der Kuscheligkeit vorbei.


Los Angeles - Wenn Kinder aus dem englisch-amerikanischen Sprachraum einen verbalen Fauxpas begehen, droht man ihnen mitunter damit, ihnen den "Mund mit Seife auszuwaschen." Genau das würde jetzt so mancher US-Fernsehkonsument auch gern mit Jane Fonda machen.

Jane Fonda: "Den Mund mit Seife auswaschen"
AP

Jane Fonda: "Den Mund mit Seife auswaschen"

Die 70-jährige Schauspielerin war gemeinsam mit der Dramatikerin Eve Ensler zu Gast in der Fernsehshow "Today". Anlass waren zwei Jubiläen, berichtet das US-Magazin "People": Vor 15 Jahren veröffentliche Ensler ihr berühmtes Stück "Vagina Monologues", das seitdem überall auf Welt mit großem Erfolg gespielt wird. Zum anderen gründete Ensler vor zehn Jahren "V-Day", eine Organisation zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt.

Kinostar Jane Fonda, seit Jahrzehnten eine der umtriebigsten politischen Aktivistinnen Hollywoods, gehört zu den Schauspielerinnen, die den "Vagina Monologues" zum Erfolg verhalfen.

Gemeinsam mit "Today"-Moderatorin Meredith Vieira sprachen die Gäste Fonda und Ensler - in dem für US-Shows obligatorisch in beige und blassen Pastelltönen gehaltenen Ambiente - über Fondas Entscheidung, das Stück zu spielen. Die "Monologe" wurden anfangs allein ob des Titels als skandalös empfunden. "Ach, wissen Sie, ich komme aus Georgia, was wusste ich damals über einen Theatermonolog über" - dann sagte sie "Cunts", auf Deutsch das F-Wort, das umgangssprachliche Wort für Vagina.

Doch Moderatorin Vieira war nicht amüsiert, sondern auf das Peinlichste berührt. Noch in der Sendung entschuldigte sie sich wortreich bei den Zuschauern - etliche hatten sich nach Fondas Ausrutscher beschwert.

"Jane Fonda hat unabsichtlich ein Wort benutzt, das nicht ins Fernsehen gehört", sagte Vieira. "Es war ein Ausrutscher, und selbstverständlich entschuldigt sie sich dafür. Und wir auch. Wir würden niemals unseren Zuschauer absichtlich zu nahe treten. Bitte, akzeptieren Sie die Entschuldigung."

Das "People"-Magazin kommentiert: "Jane Fonda ist 70 Jahre alt, aber nicht alt genug, dass man ihr nicht den Mund mit Seife auswaschen könnte."

pad



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.