Klatsch und Knatsch Verpasste Chancen

Emilia Clarke und Brad Pitt verpassen ein Date, Don Johnson verpasst die "Fifty Shades of Grey"-Filme und Thomas Markle die Hochzeit seiner Tochter. Die Promi-Meldungen der Woche.

Getty Images

Brad Pitts größter Fan...

... ist offenbar Emilia Clarke. Und die Begeisterung beruht auf Gegenseitigkeit. Die "Game-of-Thrones"-Schauspielerin bezeichnete eine Charity-Auktion, bei der Brad Pitt Anfang des Jahres einen Filmabend mit ihr ersteigern wollte, als "die beste Nacht" ihres Lebens - obwohl der 54-Jährige am Ende überboten wurde.

Von diesem - für sie offenbar sehr besonderen - Event erzählte Clarke in der "Graham Norton Show", wie zahlreiche Medien vor Ausstrahlung der Folge berichteten. "Als das Bieten losging, ist mir klar geworden, dass Brad Pitt versuchte mich zu kaufen", sagte die 31-Jährige. Sie habe durch den Raum geschaut und gesehen, dass Pitt seine Kelle in die Höhe gereckt habe.

Bis 120.000 Dollar bot Pitt mit - doch selbst diese Summe reichte nicht. Offenbar sehr zum Bedauern von Clarke: "Leider wurde er überboten und es hat nicht funktioniert."

Der Weggucker der Woche...

... ist Don Johnson. Er will seine Tochter nicht als Anastasia Steele in der SM-Romanze "Fifty Shades of Grey" sehen - das erzählte der Schauspieler dem US-Promimagazin "People".

"Ich würde mir das nie ansehen", sagte der 68-Jährige. Er wolle seine 28-jährige Tochter nicht gefesselt in dem "Roten Zimmer des Schmerzes" sehen. Selbstverständlich wisse er, dass die Szenen nur gestellt seien, aber: "Als Vater sind da bestimmte Bilder, die du nicht in deinem Kopf haben willst."

Die mitteilungsbedürftigste Mama der Woche...

... ist Model Chrissy Teigen. Sie hat die Welt via Twitter über ihre Schwangerschaft auf dem Laufenden gehalten. Da erscheint es nur konsequent, dass das US-Model nun auch die Geburt ihres zweiten Kindes auf diesem Wege bekannt gab.

"Jemand ist daaaaaaa!", schrieb die 32-Jährige - und fügte noch je zwei Babyflaschen und Smileys hinzu. Mehr Informationen über die Geburt ihres Sohnes wurden nicht bekannt. Teigen ist mit dem Sänger John Legend liiert, die beiden haben bereits eine gemeinsame Tochter, Luna.

Als Falschparker der Woche...

... löste Ex-Nationaltorwart Tim Wiese Wirbel aus. Der 36-Jährige zoffte sich auf einem Parkplatz in Bremen mit einem Rentner. Der konnte nicht in seinen Golf einsteigen, weil Wiese seinen Lamborghini dicht neben dem Auto des 91-Jährigen auf einem Behindertenparkplatz stellte.

Der Rentner erstattete Anzeige. Nun ermittelt die Polizei, ob die Tatbestände der Beleidigung, Nötigung und Körperverletzung zuträfen. Zudem werde geprüft, ob eine Ordnungswidrigkeit - Parken auf einem Behindertenparkplatz - vorliege.

"Der Opa soll sich nicht so anstellen. So schlimm war das nicht. Ich wollte den nicht schubsen, sondern in den Arm nehmen, damit er sich beruhigt", zitiert die "Bild"-Zeitung Wiese. "Ich hatte selbst einen behinderten Jungen dabei", lautete demnach seine Erklärung dafür, warum er auf einem Behindertenparkplatz geparkt hatte.

Die Couch Potatoe der Woche...

... ist Bella Hadid. "Die Leute denken, ich bin so ein Partygirl, aber das ist Vergangenheit", sagte das 21 Jahre alte Model. "Ich kann es überhaupt nicht erwarten, dieses Wochenende auf der Couch zu sitzen."

Das Wichtigste sei ihr, Menschen um sich herum zu haben, die sie liebten. Sie spiele gerne mit ihrer Schwester Gigi Videospiele, gucke Filme und male Keramik an - "all diese dummen Sachen, die wir in unserer Kindheit machten, bevor wir Bella und Gigi wurden."

Die Gerechtigkeitskämpferin der Woche...

... heißt Salma Hayek. In Hollywood streichen männliche Stars oft deutlich höhere Gagen ein als Frauen, kritisiert die Schauspielerin - und hat einen Vorschlag, wie Mann das ändern könnte.

Sollten die Männer es mit ihren Forderungen nach einer gerechten Bezahlung von Frauen ernst meinen, müssten sie selbst zum Verzicht bereit sein - und Gehaltseinbußen hinnehmen, sagte Hayek beim Filmfestival in Cannes. "Es geht nicht nur um die Produzenten, wenn die riesige Lücke bei der Bezahlung geschlossen werden soll, es kommt auch auf die Schauspieler an."

Das Paar der Woche...

... ist, na klar, das Hochzeitspaar dieses Wochenendes: Prinz Harry und Meghan Markle. Seit wenigen Tagen haben die beiden das offizielle Placet der Queen, zudem wurden zuletzt neue Details über den Ablauf der Feierlichkeiten bekannt - etwa bezüglich des Speiseplans: Es gibt Gemüse, saisonal und regional passend. Und mittlerweile steht sogar fest, wer Meghan - nach der Absage ihres Vaters - zum Altar führen wird: Ihr künftiger Schwiegervater Prinz Charles.

Es wäre müßig, hier nun im Einzelnen die jüngsten Entwicklungen zusammenzufassen: Hier finden Sie zum Beispiel ein Porträt der Braut, hier einen Text über den Prinzen - und einen Überblick bieten wir an dieser Stelle an.

bbr/mxw/wit

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.