Ex-Scientologin Leah Remini "Ich bin Jennifer Lopez sehr dankbar"

In einem Buch rechnet Leah Remini mit Scientology ab. Vor zwei Jahren brach die Schauspielerin mit der Sekte. Ihre Stütze damals: Freundin Jennifer Lopez.

REUTERS

Gerade ist in den USA ein Buch erschienen, das reichlich Zündstoff bietet für die Glitzer- und Glamourwelt von Hollywood. In "Troublemaker: Surviving Hollywood and Scientology" schildert Schauspielerin Leah Remini ("King of Queens"), wie sie vor zwei Jahren mit der Sekte brach. Und was sie in Jahrzehnten als Mitglied dort erlebt hat - zum Beispiel mit dem berühmtesten Sektenvertreter, ihrem Kollegen Tom Cruise.

Pünktlich zum Verkaufsstart des Buches hob das US-Klatschblatt "People" Remini auf den Titel. Und in einem langen Interview erzählt sie dort unter anderem, wie dankbar sie Sängerin Jennifer Lopez sei. Seit Jahren verbindet die beiden Frauen eine Freundschaft. Und die bewährte sich offenbar just in der Zeit, da Remini mit Scientology brach.

Lopez habe sie während der Phase mit guten Ratschlägen unterstützt, sagte Remini. "Sie sagte mir, ich solle die guten Dinge bewahren und mit Liebe nach vorne gehen." Kurz habe sie befürchtet, erzählt Remini, dass Lopez sich zurückziehe. Immerhin ist Lopez' Vater auch Scientologe. Doch eine Enttäuschung blieb aus. Lopez habe in der Freundschaft "nicht gezaudert", sagte Remini. Dafür sei sie "ihr sehr dankbar".

Scientology dementiert Remini-Darstellung

In ihrem Buch schildert Remini, die Freundschaft habe in der Vergangenheit auch Scientology sehr interessiert. Die selbsternannte Kirche hat Remini demnach vor Jahren einmal als Köder für Lopez benutzen wollen.

In einer Stellungnahme für "People" dementierte Scientology: Man sei mit der Freundschaft zwischen Remini und Lopez nur insoweit befasst gewesen, als Remini sich wiederholt über ihre Freundin beschwert habe.

sms

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.