Victoria Beckham auf der Fashion Week "Etwas Drastisches mit einem groben Element"

Victoria Beckham hat bei der Fashion Week in New York ihre neue Kollektion gezeigt. An ihrer Seite waren Gatte David und Sohn Brooklyn - als gelangweilte, aber geschmeidige Teile eines großen Familienunternehmens.

AP/dpa

New York - Designerin Victoria Beckham hat bei der Fashion Week in New York ihre Kollektion für Frühjahr und Sommer 2015 gezeigt. Am Sonntag präsentierte die 40-Jährige in der Eingangshalle eines Wolkenkratzers nahe der Wall Street ihre Entwürfe.

"Dieses Jahr eröffne ich meinen ersten eigenen Store in London", hatte Beckham im Vorfeld angekündigt. Ein Schritt, der sie dazu angespornt habe, "mich noch mehr als jemals zuvor auf die DNA meiner Marke zu konzentrieren".

Apropos Erbmasse: Ebenfalls angereist zu der Show waren der berühmte Fußballer-Gatte David und der 15-jährige Spross Brooklyn - was dem Event bestimmt nicht geschadet hat, wie der "Guardian" süffisant bemerkte. Vater und Sohn saßen fotogen in der ersten Reihe neben der einflussreichen Chefredakteurin der US-Vogue, Anna Wintour - und schienen sich mäßig zu amüsieren.

Victoria Beckham soll später hinter der Bühne gewitzelt haben, dass der neue Shop in Mayfair genauso Familienbusiness sein werde wie ihre Modenschauen: "Ich werde hinter der Kasse stehen, David wird Türsteher sein und Brooklyn wird am Samstag arbeiten."

"Attraktiv und appetitlich"

Die überwiegend in Schwarz, Weiß, Beige, Rot und Rosa gehaltenen Entwürfe wurden mit Wohlwollen aufgenommen. Beckham sei ein Ass, wenn es darum gehe, aus gerade erst aufkommenden Silhouetten und Stilen eine gekonnte und glänzende Kollektion zu destillieren, schreibt der "Guardian". Neue Trends würden "attraktiv und appetitlich" dargereicht, so das Blatt. Beckhams Entwürfe seien "immer gut, manchmal großartig, niemals bahnbrechend", urteilte der "Independent".

Beckham selbst erklärte, am Anfang ihrer Kreationen habe die Idee einer Uniform gestanden: "Ich wollte etwas Minimales und Drastisches mit einem leicht groben Element", sagte die Designerin. Sie habe ihre Modelle etwas weiter geschnitten, "aber sie lassen dich immer noch lang und dünn aussehen, sie sind immer noch tragbar."

Die New Yorker Fashion Week zog wie immer jede Menge Prominente an: Rihanna unterstützte ihren Lieblingsdesigner Adam Selman bei seiner Show, Lady Gaga sang ein Lied im Plaza Hotel, Laurie Anderson und U2-Frontman-Bono schauten mal, was modisch so geht in nächster Zeit.

Schauspielerin Whoopi Goldberg wollte sich die Show von Diane von Fürstenberg nicht entgehen lassen - und pfiff dabei auf modische Standards: Sie kam in eigentümlichen König-Dame-China-Puschen, die sie mit schwarz-grau gestreiften Socken kombinierte.

ala



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.