FDP-Chef: Westerwelle heiratet seinen Lebensgefährten

Außenminister Guido Westerwelle und sein Lebensgefährte Michael Mronz haben sich das Jawort gegeben. Die Trauung des FDP-Politikers und des Managers fand einem Bericht zufolge in Bonn im engsten Familienkreis statt.

Guido Westerwelle und Michael Mronz: Hochzeit in Bonn Fotos
dapd

Berlin - Außenminister Guido Westerwelle hat seinen Lebensgefährten Michael Mronz am Freitag geheiratet. Ein FDP-Sprecher bestätigte dies gegenüber SPIEGEL ONLINE, ohne Einzelheiten zu nennen.

Die Online-Ausgabe der "Bild"-Zeitung berichtet, die Zeremonie habe in Bonn stattgefunden, Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch habe das Paar getraut. Anwesend seien mit 20 Personen nur die engsten Familienangehörigen gewesen, schreibt das Blatt. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt. "Michael Mronz und Guido Westerwelle betrachten das als private Angelegenheit", sagte der Sprecher.

Der FDP-Vorsitzende und der Sport-Event-Manager sind seit mehreren Jahren ein Paar und treten auch gemeinsam öffentlich auf. Im Interview mit dem SPIEGEL sagte Westerwelle 2004, kurz nach Bekanntwerden der Beziehung: "Ich bin für mehr Selbstverständlichkeit im Umgang mit diesen Fragen. Ich will als Mensch Guido Westerwelle mein Leben leben, weil ich auch nur eines habe. Das ist ja keine Generalprobe, sondern das ist mein Leben."

Er könne das Interesse an privaten Dingen nachvollziehen, sagte Mronz wenig später, das sei auch bis zu einen gewissen Punkt legitim. "Wenn der Informationsgehalt aber ausreichend gedeckt ist, sollte das Privatleben respektiert werden - darauf hat jeder Recht, ob prominent oder nicht", sagte er.

Anfang des Jahres war Westerwelle scharf kritisiert worden, weil Mronz ihn auf einer Südamerika-Reise begleitet hatte. Die Opposition warf dem Minister vor, er vermische bei Auslandsreisen private und dienstliche Interessen. Westerwelle hat dies entschieden zurückgewiesen , er sah sich damals als Opfer einer Kampagne.

Homosexuelle Paare können in Deutschland eine eingetragene Partnerschaft eingehen, die der Ehe zwischen Mann und Frau rechtlich allerdings nicht gleichgestellt ist. Grundlage ist das Lebenspartnerschaftsgesetz, das die rot-grüne Bundesregierung im Jahr 2001 verabschiedete.

kgp/dapd/dpa/Reuters

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Guido Westerwelle
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Guido Westerwelle: Das Gesicht der FDP