Fergie zu Hymnen-Kritik "Ich habe wirklich mein Bestes gegeben"

Die Nationalhymne bei Sportereignissen singen? Das kann für Stars eine heikle Nummer werden - wie jetzt auch Fergie feststellen musste. Dabei wollte sie doch nur "etwas Besonderes" ausprobieren.

DPA

Sarah Connor ist es passiert. 2005 beim Spiel des FC Bayern gegen die Fußball-Nationalmannschaft erwies sie sich als nicht ganz textsicher bei der deutschen Nationalhymne. Christina Aguilera erging es 2011 beim Super Bowl mit der US-Hymne ähnlich. Die Sängerinnen bekamen für ihre Auftritte reichlich Häme ab.

Nun hat auch Fergie dieses Schicksal ereilt - obwohl sie noch nicht mal beim Text patzte. Die Sängerin zeigt sich zerknirscht über die harsche Kritik an ihrer Jazz-Version der amerikanischen Nationalhymne, die sie vor dem Allstar-Spiel der US-Basketballliga NBA vortrug.

Sie habe sich geehrt gefühlt, "The Star Spangled Banner" singen zu dürfen - und "für die NBA etwas Besonderes" ausprobieren wollen, teilte die 42-Jährige mit. "Ich bin künstlerisch risikofreudig, aber offenbar hat diese Interpretation nicht den richtigen Ton getroffen", so Fergie. "Ich liebe dieses Land und habe wirklich mein Bestes gegeben."

Fotostrecke

10  Bilder
Fergie: "Nicht den richtigen Ton getroffen"

Vor allem auf Twitter hatte der Auftritt Spott hervorgerufen. Einige User posteten Bilder von blutenden Ohren, andere sprachen von der "schlechtesten Interpretation aller Zeiten". Auch einige Basketballer und ihre Fans in der Arena hatten irritiert auf den Gesang reagiert.

Fergies Auftritt war auch als unangemessen kritisiert worden. Die Schriftstellerin Molly Knight fühlte sich vom gehauchten Gesang an einen anderen viel beachteten Auftritt einer US-Sängerin erinnert: "Ich habe die Nationalhymne schon Hunderte Male gehört, aber noch nie im Stil von 'Happy Birthday Mr. President'", twitterte Knight in Anspielung auf Marilyn Monroes Geburtstagsständchen für John F. Kennedy.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.