"Friends"-Wiedersehen Gute Freunde kann niemand trennen

Alle sechs "Friends"-Schauspieler mal wieder gemeinsam im Fernsehen? Danach sehnen sich Fans, seitdem die Serie 2004 eingestellt wurde. Nun könnte der Wunsch in Erfüllung gehen.

Getty Images/ Warner Bros.

Sechs gutaussehende Freunde in Manhattan stolpern durch Leben, Liebe und Arbeitswelt: Diese simple Idee stand hinter "Friends". Die Serie lief von 1994 bis 2004 und gilt als eine der erfolgreichsten und beliebtesten der TV-Geschichte. Am Ende bekam jeder der sechs Hauptdarsteller - Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer - eine Million Dollar pro Folge.

Eine Ankündigung des Senders NBC könnte den Phantomschmerz der Fans lindern, die das Ende der Serie noch immer nicht verwunden haben. Zu Ehren des Regisseurs James Burrows, der insgesamt 15 "Friends"-Folgen drehte, soll es im Februar eine Sondersendung geben. Zu der sollen auch die sechs "Friends" kommen.

Die Reaktion der "Hollywood Life"-Journalistin Emily Longeretta dürfte repräsentativ für viele Fans sein.

"Ich hoffe, dass alle sechs zur gleichen Zeit im gleichen Raum sein werden", sagte NBC-Unterhaltungschef Bob Greenblatt. "Ich bin nicht sicher, dass wir das logistisch hinbekommen." Aber er denke, zumindest würden alle sechs vorbeischauen. LeBlanc twitterte, man werde bei dem Treffen bestimmt eine nette Zeit haben.

Hoffnungen der Fans auf eine neue Folge mit Drehbuch dürften sich indes nicht erfüllen. Produzentin Marta Kaufman sagte im vergangenen April, die Fans sollten die Sache auf sich beruhen lassen. Eine neue Folge "wird es niemals geben".

Die Serie war für die Schauspieler ein enormer Karrieresprung. Aber nicht alle schafften es wie etwa Aniston, ihren "Friends"-Erfolg auf eine erfolgreiche Hollywoodkarriere zu übertragen. Seit Ende der Sendung gab es kaum gemeinsame Treffen. Aniston, Cox und Kudrow waren zuletzt 2014 bei TV-Talker Jimmy Kimmel in einer Persiflage auf ihre "Friends"-Rollen zu sehen.

Burrows führte auch bei anderen Serien Regie, etwa bei "Cheers", "Frasier" und "Will & Grace" sowie der Pilotfolge von "The Big Bang Theory".

ulz/Reuters

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
PeterPan95 14.01.2016
1.
"Ich hoffe, dass alle sechs zur gleichen Zeit im gleichen Raum sein werden", sagte NBC-Unterhaltungschef Bob Greenblatt. "Ich bin nicht sicher, dass wir das logistisch hinbekommen." Also wenn der Platz nicht reicht würde ich mein Wohnzimmer anbieten. Da passen 6 Leute locker rein. Draußen vors Fenster auf den Balkon kommt dann die Kamera. Was für eine lächerliche Aussage. Vielleicht sollten sie auch einfach mal bei einem Dienstleister nachfragen, wie man so etwas "logistisch" organisiert? Zum Beispiel mit allen die gleiche Uhrzeit vereinbaren (nur ein naiver Vorschlag eines Amateurs).
az26 14.01.2016
2. Friends?
Sechs Menschen, die nie erwachsen werden?
VerGe 14.01.2016
3.
"David Schwimmer ist inzwischen nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Regisseur aktiv." Hab ich was verpasst? :D
egoneiermann 14.01.2016
4.
habe mir die Serie nie angeschaut, war mir irgendwie zu spießig. Aber ich glaube nicht, dass die in Berlin spielt.
lupidus 14.01.2016
5.
Zitat von PeterPan95"Ich hoffe, dass alle sechs zur gleichen Zeit im gleichen Raum sein werden", sagte NBC-Unterhaltungschef Bob Greenblatt. "Ich bin nicht sicher, dass wir das logistisch hinbekommen." Also wenn der Platz nicht reicht würde ich mein Wohnzimmer anbieten. Da passen 6 Leute locker rein. Draußen vors Fenster auf den Balkon kommt dann die Kamera. Was für eine lächerliche Aussage. Vielleicht sollten sie auch einfach mal bei einem Dienstleister nachfragen, wie man so etwas "logistisch" organisiert? Zum Beispiel mit allen die gleiche Uhrzeit vereinbaren (nur ein naiver Vorschlag eines Amateurs).
rein physikalisch betrachtet braucht jeder von ihnen seinen eigenen raum. es sei denn wie wären in der phase verschoben. dann kämen die gags aber gar nicht mehr an.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.