Fritz Wepper gegen Atze Schröder: Einstweilige Verfügung teilweise aufgehoben

Fritz Wepper hat vor Gericht nur einen Teilerfolg gegen Atze Schröder errungen. Der Comedian muss künftig zwar bestimmte Äußerungen über den Schauspieler unterlassen. Eine entscheidende ist aber weiterhin erlaubt.

Fritz Wepper bei einem Charity-Golfturnier: Streit mit Atze Schröder Zur Großansicht
DPA

Fritz Wepper bei einem Charity-Golfturnier: Streit mit Atze Schröder

München - Der Schauspieler Fritz Wepper muss sich weiterhin die Behauptung gefallen lassen, er selbst habe die Beziehung mit der deutlich jüngeren Susanne Kellermann in die Öffentlichkeit gebracht. Im Rechtsstreit mit dem Comedian Atze Schröder konnte sich Wepper vor dem Landgericht München nur in zwei von fünf strittigen Fragen durchsetzen. Das Gericht hob eine einstweilige Verfügung wegen Aussagen in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz teilweise auf.

Atze Schröder darf aber verschiedene andere Bemerkungen über Wepper nicht wiederholen, unter anderem zu Reaktionen des Bühnenpublikums auf den Münchner Schauspieler. Wepper muss nach dem Beschluss des Landgerichts drei Fünftel der Verfahrenkosten tragen, Schröder zwei Fünftel. Möglicherweise ist das letzte Wort aber noch nicht gesprochen - beide Seiten können in Berufung gehen.

Der Streit um die Äußerungen bei Lanz ist allerdings eher ein Nebenkriegsschauplatz. Schon seit einiger Zeit streiten die beiden vor Gericht um Äußerungen Schröders in seinem Programm "Schmerzfrei". Wepper hat den Comedian auf Unterlassung sowie ein Schmerzensgeld von 25.000 Euro verklagt, weil er sich gedemütigt fühlt.

Das Landgericht hatte den Antrag Weppers auf einstweilige Verfügung zurückgewiesen, das Oberlandesgericht hob diese Entscheidung aber auf. Die Begründung: "Satire kann Kunst sein; nicht jede Satire ist jedoch Kunst." Am 24. April soll dieser Rechtsstreit verhandelt werden.

hut/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite