Konzert-Absage Hund beißt Frontmann von Band Unheilig

Unheilig-Fans müssen vorerst auf Konzerte der Band in Oldenburg und Cottbus verzichten. Der Graf, Frontmann der Band, ist von einem Hund angefallen und verletzt worden.

Unheilig-Sänger: "Situation zu ernst, um Risiken einzugehen"
DPA

Unheilig-Sänger: "Situation zu ernst, um Risiken einzugehen"


Berlin - Der Graf, Frontmann der Band Unheilig, ist von einem Hund angefallen und in Hände und Gesicht gebissen worden. Das teilte der Musiker auf seiner Homepage mit. Er müsse deshalb an diesem Wochenende zwei geplante Konzerte in Oldenburg und Cottbus absagen.

"Die Bisswunden wurden vom Arzt behandelt, und mit ein bisschen Glück werde ich auch keine schwereren Folgeschäden davontragen. Allerdings haben sich die Bisswunden an den Händen entzündet, und es besteht aktuell die Gefahr einer Blutvergiftung", schrieb der Sänger.

Die Entzündungen könnten sich auf den Körper ausbreiten, wenn er sich bewege und mit der Band auftrete. "Die Situation im Augenblick ist zu ernst, um Risiken einzugehen und dem Rat des Arztes nicht zu folgen." Nähere Angaben zu der Attacke machte der mehrfache Echo-Gewinner nicht.

Das Management der Band teilte inzwischen mit, dass das Konzert in Oldenburg am 25. Oktober nachgeholt werden soll. Der Auftritt in Cottbus wurde auf den 30. August 2014 verschoben.

ulz/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.