Für die Liebe Britney Spears tauscht Manager gegen Lover ein

Man sollte Arbeit und Privates trennen, heißt es. Britney Spears hat nie viel auf dieses Credo gegeben: Erst heiratete sie einen ihrer Tänzer, seit zwei Jahren ist sie mit ihrem Manager liiert. Nun zieht sie Konsequenzen: Jason Trawick muss als Manager gehen - damit er als Lover bleiben kann.

Getty Images

Hamburg - Sie kündigt ihm im Namen der Liebe: Britney Spears hat ihren langjährigen Manager Jason Trawick gefeuert. Nicht etwa, weil der 38-Jährige schlechte Arbeit geleistet hätte - sondern weil sie mit ihm liiert ist. Und das soll auch so bleiben.

Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar. Nun hat die 28-Jährige die berufliche Beziehung zu Trawick beendet, damit die private Beziehung nicht gefährdet wird. In einer Stellungnahme sagte Spears' Sprecher laut "Daily Mail": "Britney Spears und ihr Manager Jason Trawick haben sich dafür entschieden, ihr Arbeitsverhältnis zu beenden, um sich ganz auf ihre private Beziehung zu konzentrieren."

Trawick wird weiter als Künstleragent arbeiten, nur nicht länger für seine Freundin. Die Sängerin nimmt derzeit ihr siebtes Studioalbum auf. Laut "Daily Mail" hat Trawick seinen Vorgängern eines voraus: Spears' Eltern Jamie und Lynne schätzen den Manager sehr.

Im Gegensatz zu ihrer Beziehung zu Tänzer Kevin Federline lässt Spears es dieses Mal offenbar langsamer angehen. Mit ihm verlobte sie sich zwei Monate nach dem Kennenlernen. Die Hochzeit folgte im September 2004, im September 2005 und September 2006 wurden die Söhne Sean und Jayden geboren. Sieben Wochen nach der Geburt ihres zweiten Sohnes reichte die Sängerin die Scheidung ein.

Zuletzt war die Sängerin mit einem Fotoshooting auf Sympathiekurs gegangen: Um ein Zeichen gegen den Magerwahn zu setzen, ließ sie sich für die Modefirma Candie's and Kohl's ablichten und erlaubte dem Label, auch die unretouchierten Aufnahmen zu veröffentlichen.

han



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.