Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Gagen-Rückzahlung: Nelly Furtado und die Gaddafi-Million

Ihre Show dauerte nur 45 Minuten - und dafür kassierte Nelly Furtado eine Million Dollar vom Clan des libyschen Diktators Gaddafi. Mit mehr als drei Jahren Verzögerung scheint die Sängerin ihre Meinung über den Auftritt nun geändert zu haben.

Nelly Furtado: Eine Million für 45 Minuten Fotos
Getty Images

Toronto - Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann? 2007 sang Popstar Nelly Furtado vor Gästen in einem italienischen Hotel und kassierte dafür eine Gage von einer Million US-Dollar. Bezahlt wurde der Auftritt vom Clan des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi, wie Furtado nun selbst via Twitter verkündete.

Der libysche Diktator wird international mehr und mehr geächtet, seit er die Aufstände in seinem Land mit brutaler Gewalt niederzuschlagen versucht. Und auch Furtado hat ihre Meinung offenbar geändert: Sie kündigte an, die Gaddafi-Gage für wohltätige Zwecke zu nutzen. "Ich werde das Geld spenden", schrieb die 32-Jährige. Welcher Organisation die Summe zufließen soll, gab die Sängerin allerdings nicht bekannt.

Furtado ist offenbar nicht die einzige, die sich vom Gaddafi-Clan für private Konzerte anheuern ließ. Erst zum Jahreswechsel sollen die US-Popstars Beyoncé und Usher für Gaddafis Sohn Mutasim auf der Karibikinsel St. Barts aufgetreten sein - das geht aus Berichten von US-Diplomaten hervor, die von WikiLeaks veröffentlicht wurden.

hut/dapd

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Stammbaum
SPIEGEL ONLINE

Interaktive Grafik: Der Gaddafi-Clan und die Macht



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: