Altkanzler mit neuer Freundin Gerhard Schröder übt koreanisch essen

Es gab Reis, Gemüse, Rindfleisch, Tofu und Ei: Gerhard Schröder ist mit seiner neuen südkoreanischen Lebensgefährtin Soyeon Kim in Berlin essen gegangen. Nicht deutsch - sondern koreanisch.

Büro Schröder/ Privat/ dpa

Bibimbap heißt das koreanische Gericht, das sich Altbundeskanzler Gerhard Schröder (73) und seine neue südkoreanische Lebenspartnerin Soyeon Kim (48) am Wochenende servieren ließen. Am Samstag ging das Paar in einem koreanischen Restaurant im Berliner Szene-Stadtteil Kreuzberg essen und ließen sich das Gericht aus Reis, verschiedenen Gemüsesorten, Ei, Rindfleisch oder Tofu schmecken.

Im Restaurant trafen sich Schröder und seine Partnerin mit Mitarbeitern der koreanischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Deutschland sowie dem für die Wiedervereinigung des geteilten Koreas zuständigen Attaché der südkoreanischen Botschaft in Berlin. Soyeon Kim arbeitet als Repräsentantin der deutschen Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest und ist Mitglied des Deutsch-Koreanischen Forums.

Fotostrecke

9  Bilder
Schröders neue Liebe: Zukunft in zwei Ländern

Gelassen reagierten Schröder und Soyeon Kim auf die Autogramm- und Fotowünsche des Restaurantpersonals. Erst in dieser Woche hatte das Paar der Illustrierten "Bunte" das erste Interview gegeben und erklärt: "Ja, es ist Liebe." Beide sagten in dem Interview weiter, dass sie ihren Lebensmittelpunkt künftig sowohl in Südkorea als auch in Deutschland sehen. Schröder lebt in Hannover und hat auch ein Büro in Berlin. Soyeon Kim sagte der Zeitschrift "Bunte": "Gemeinsam werden Gerhard Schröder und ich einen guten Mittelweg finden, in beiden Kulturen unspektakulär zu leben."

Soyeon Kim hat aus ihrer geschiedenen Ehe eine Tochter, der Altkanzler hat mit seiner Noch-Ehefrau Doris Schröder-Kopf zwei Adoptivkinder. Das Paar hat die Scheidung eingereicht. Es ist die vierte Ehe des SPD-Politikers. Doris Schröder-Köpf (54) ist SPD-Landtagsabgeordnete in Hannover und inzwischen mit dem niedersächsischen SPD-Innenminister Boris Pistorius (57) liiert.

kha/dpa



insgesamt 53 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
romeov 21.01.2018
1. Bin gespannt auf die Reaktionen
...die sonst ach so liberale SPON-Leserschaft ist ja plötzlich gar nicht mehr so offen und umgänglich, wenn es um unseren Altbundeskanzler geht, da verfällt man dann meist dem gleichen Beissreflex, wie bei den reaktionären Stammtischbrüdern.
syracusa 21.01.2018
2. was soll der Unfug?
Was soll der Unfug? Hält man in der SpOn Redaktion solchen Mist jetzt für Journalismus? Ist das eine Variante des Dschungelcamp für gescheiterte Ex-Kanzler? Ist diese groteske Artikelreihe über Schröders Leben mit seiner neuen Freundin die ultimative Strafe dafür, dass Schröder die SPD zerstört hat?
mina2010 21.01.2018
3. Also wirklich ...
überaus spannend. Lieber Spigel ... das ist Kitschblatt-Niveau!
mina2010 21.01.2018
4. Übrigens ...
Ich war letzte Woche auch essen ... nicht deutsch sondern italienisch. Meine Frau ist allerdings keine Italienerin :-(
isar56 21.01.2018
5. Spannend.....
und was isst Schröder heute? Mit oder ohne seiner 5. ganz großen wahren Liebe, wie er sie niemals zuvor erleben durfte? Mann ........ Spiegel
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.