Klatsch und Knatsch Verliebt, verheiratet, verreist

Emma Stone ist emotional angeschlagen, Dieter Bohlen dünner und Gwyneth Paltrow wieder verheiratet. Die Promimeldungen der Woche.

DPA

Die Kennenlern-Geschichte der Woche...

…... ist eigentlich schon einige Jahre her - wurde von Gisele Bündchen aber erst jetzt erzählt. In der "Tonight Show with Jimmy Fallon" berichtete sie, wie sie ihren Mann Tom Brady 2006 das erste Mal traf: "Wir hatten tatsächlich ein Blind Date."

Das Treffen mit dem American-Football-Spieler war offenbar sofort ein voller Erfolg: "Als ich diese freundlichen Augen sah, habe ich mich im wahrsten Sinne des Wortes sofort verliebt", sagte die 38-Jährige.

Dabei hatte das Model zuvor gar nicht so viel Lust auf das Date. Zu der Zeit hätte jeder einen Freund für sie finden wollen, sagte Bündchen. Sie hatte eigenen Angaben zufolge bereits zwei Treffen mit Unbekannten hinter sich - Abendessen, bei denen sie überlegte: "Wann kann ich gehen? Wo ist mein Essen?"

Bei dem Rendezvous mit Brady habe sie dann vorgeschlagen, sich auf ein Getränk zu treffen - mit einem praktischen Hintergedanken: "Ein Drink kann drei Minuten oder zwei Stunden dauern." Inzwischen ist das Paar fast zehn Jahre verheiratet und hat zwei Kinder.

Der Abstecher der Woche...

…... führte nach Südengland. Dort liegt die Grafschaft Sussex, und Prinz Harry und seine Frau Meghan sind Herzog und Herzogin dieses Gebiets. Seit ihrer Hochzeit im Mai hatten die Royals es nicht geschafft, dort einmal persönlich vorbeizuschauen. Das holten sie nun nach. Die Einheimischen nahmen es dem Paar offensichtlich nicht übel, sich mit dem Besuch Zeit gelassen zu haben: Sie begrüßten Herzog und Herzogin jubelnd.

Die Glückwünsche der Woche...

…... gehen an Kate Hudson. Die Schauspielerin ist zum dritten Mal Mutter geworden. Das Kind kam am 2. Oktober auf die Welt, wie die 39-Jährige auf Instagram mitteilte. "Sie ist hier", schrieb Hudson. "Allen geht es gut und wir sind überglücklich."

Auch den Namen des Neugeborenen verriet Hudson: Rani Rose Hudson Fujikawa. Rani werde wie "Ronnie" ausgesprochen, schrieb sie.

Das Kind sei benannt nach seinem verstorbenen Großvater, Ron Fujikawa. "Wir alle vermissen ihn schrecklich", schrieb Hudson. Es sei eine Ehre, das Kind nach ihm zu benennen.

Die Klage der Woche...

…... richtet sich gegen Kim Kardashians früheren Leibwächter Pascal Duvier. Er wird von der Versicherung des Starlets auf 6,1 Millionen Dollar verklagt, weil er fahrlässig gehandelt haben soll. Duvier war für Kardashians Sicherheit zuständig, als sie Anfang Oktober 2016 während der Fashion Week in einer Pariser Luxusresidenz von maskierten Räubern überfallen wurde. Konkret wirft die Versicherung Duvier vor, Kardashian allein im Zimmer gelassen zu haben. Auch die Sicherheitsmängel des Hotels habe er nicht thematisiert.

Der Diätguru der Woche...

...… heißt Dieter Bohlen. Mit der Kombination aus viel Sport und kaum noch Zucker will er es geschafft haben, in sechs Wochen mehr als elf Kilo abzuspecken. Lange Zeit sei er eine regelrechte Schokoladen-Vertilgungsmaschine gewesen, sagte Bohlen der Zeitschrift "Closer". "Aber ich wurde wirklich immer träger. Und ich wollte nicht, dass ich vorm Spiegel morgens aussehe wie ein Sack Kartoffeln."

Die Tierfreundin der Woche...

... ist Emma Stone. Bei der Premiere ihres neuen Films "The Favourite" in New York erzählte sie, dass sie in einer Szene etwas gröber mit einem Kaninchen umgehen musste - und dabei an ihre Grenzen stieß. "Ich weinte mir deshalb eine Stunde lang die Augen aus", sagte Stone zu "Entertainment Tonight".

Mehr wollte die 29-Jährige nicht sagen, um nicht zu viel vom Film zu verraten. Nur so viel: Es seien keine Tiere bei den Dreharbeiten verletzt worden und dem Kaninchen gehe es gut. Aber allein die Vorstellung, einem Tier etwas zuleide zu tun, sei furchtbar für sie.

Dass aussagekräftigste Foto der Woche...

...… veröffentlichte Gwyneth Paltrow. Denn mit dem Bild bestätigte sie, was US-Medien schon wussten: ihre Hochzeit. Die Oscar-Preisträgerin postete auf ihrem Instagram-Account stolz ein Foto mit den Eheringen.

Zu sehen sind die Hände des Hollywoodstars und ihres Ehemannes Brad Falchuk, beide tragen zarte Ringe an ihren Fingern. Berichten zufolge soll das Paar am Samstag im kleinen Kreis auf dem Anwesen der Braut im Luxus-Ferienhausgebiet Hamptons nahe New York geheiratet haben.

bbr/ulz

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.