Günther Jauch über "Wer wird Millionär?" "Wunderbarer Handschlagvertrag mit RTL"

Seit 1999 moderiert Günther Jauch die Quizshow "Wer wird Millionär?": Er hat aber weder einen schriftlichen Vertrag noch eine Gehaltserhöhung bekommen, "wenn ich das richtig im Kopf habe".

Moderator Jauch (Archivbild)
DPA

Moderator Jauch (Archivbild)


Anlass für das Interview war ein Kinofilm, in dem Günther Jauch einer Raubkatze seine Stimme leiht. Nach einigen Fragen zu der Dokumentation "Unsere Erde 2" ging es dann vor allem auch um die Arbeit des Moderators für RTL und um seine Quizshow "Wer wird Millionär?".

Die moderiert Jauch seit 1999 - und eine Gehaltserhöhung hat er seitdem offenbar nicht bekommen. "Wenn ich das richtig im Kopf habe, bekomme ich seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten immer noch dasselbe", sagte er im Interview mit der "Bild am Sonntag". "Seitdem haben wir nicht mehr darüber geredet. Müssen wir aus meiner Sicht auch nicht."

Es gebe noch nicht einmal einen schriftlichen Vertrag, sagte Jauch. Er habe einen "wunderbaren Handschlagvertrag mit RTL" für die Sendung. Aber: "Es gibt tatsächlich nicht einen Buchstaben auf Papier, der irgendwo hinterlegt ist." Es gebe ein "jahrzehntelanges Vertrauensverhältnis" zwischen dem Sender und ihm, das zähle mehr als ein Stück Papier.

Gefragt, wie lange er die Sendung noch moderieren wolle, sagte Jauch: "Im nächsten Jahr hätten wir die 20 Jahre voll, das hätte schon was."

Sie sind Fan von "Wer wird Millionär?" und wollen wissen, ob sie es auch zur Million schaffen würden? Dann können Sie hier die Fragen aller bisherigen "Wer wird Millionär?"-Gewinner durchspielen:

aar/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sven2016 25.02.2018
1.
Soweit ich weiß, produziert Herr Jauch die Show mit seiner Firma komplett selber. Da kann er sein Gehalt im Rahmen der Gestellung doch weitgehend selbst bestimmen oder sehe ich das falsch? Jauch produziert, die Lotteriegedellschaft bezahlt und RTL sendet das.
j_stiebel 25.02.2018
2. Über Geld redet man (Mann) nicht, Geld hat man (Mann)
Jauch scheint offensichtlich im Geld so zu schwimmen; die Sendung 'Wer wird Millionär' scheint so gut bezahlt werden, dass Jauch es nicht einmal für notwendig befindet, eine Gehaltserhöhung bei RTL geltend zu machen. Jauch gibt hier, so, wie er jedenfalls von Spon zitiert wird, den Generösen und grade das wirkt nicht echt (auf mich).
28zwei27 25.02.2018
3. Bestbezahltes Franchising
Glückwunsch, er hat alles richtig gemacht. 1:1 kopierte Show, er braucht keine eigene Ideen, sich keine Überlegungen über Änderungen / Modernisierungen. Nichts, null. Selbst die Vorbereitung auf eine Show entfällt
Stevie3000 25.02.2018
4.
Günther Jauch produziert die Sendung nicht selbst. Es gibt keine Lottogesellschaft im Hintergrund. Die Sendung ist ein Lizenzformat, keine Kopie, und sie wird ständig modernisiert - siehe Specials.
doitwithsed 25.02.2018
5.
Herr Jauch wird sicher im sehr guten Maß für seine Tätigkeit entlohnt werden. Vermutlich wird sein Einkommen pro Sendung höher sein als das Jahresgehalt von 99,x% seiner Mitbürger - und es sei im auch gegönnt. Das ganze ist eine privatwirtschaftliche Angelegenheit und dagegen ist nichts einzuwenden. Wenn dagegen eine rekonvaleszierende Frau Lierhaus für gestammelte Minutenbeiträge - werbend für das ARD-Lotteriesystem - 450.000 Euro Jahresgehalt erhält, die durch Zwangsgebühren eingetrieben werden müssen, habe ich deutlich weniger Verständnis.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.