Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bruchlandung auf Golfplatz: Harrison Ford stürzt mit Flugzeug ab

Die Propellermaschine landete mitten auf einem Golfplatz - und am Steuer saß US-Schauspieler Harrison Ford. Er wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Sein Sohn twittert: "Er ist angeschlagen, aber okay."

Los Angeles - Auf einem Golfplatz im kalifornischen Santa Monica ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Und am Steuer saß Harrison Ford. Das berichten das US-Klatschportal TMZ und die Nachrichtenagentur AP.

Der Pilot habe Schnittwunden am Kopf erlitten und werde in einem Krankenhaus behandelt, heißt es. Eine offizielle Bestätigung, dass es sich bei dem Piloten um den 72 Jahre alten Hollywoodstar handelt, gab es zunächst nicht, doch der Sohn des Schauspielers twitterte am Abend, er sei im Krankenhaus und sein Vater sei "angeschlagen, aber okay".

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

"Wir können bestätigen, dass es einen Flugzeugabsturz gab und der männliche Insasse 65 bis 70 Jahre alt ist. Er ist in einem stabilen Zustand und wurde ins örtliche Krankenhaus gebracht", sagte ein Sprecher der zuständigen Polizeibehörde. Die Ursache für den Unfall sei ein mechanischer Fehler, außer dem Piloten sei niemand an Bord gewesen.

Die einmotorige Maschine des Typs Ryan PT-22 Recruit schlug laut Polizeiangaben um 14.25 Uhr Ortszeit auf dem Penmar-Golfplatz auf. Dieser liegt knapp eineinhalb Kilometer westlich des Santa Monica Municipal Airports, wo Ford offenbar kurz vor dem Absturz gestartet war.

Fotostrecke

10  Bilder
Bruchlandung: Harrison Ford stürzt ab
Carlos Lugo spielte zum Zeitpunkt des Unglücks Golf auf dem Platz. Seiner Meinung nach kam die Maschine vom Flughafen und wollte umkehren. "Als er über uns geflogen ist, war klar, dass er es nicht mehr bis zum Flughafen schaffen wird", sagte Lugo der Nachrichtenagentur Reuters. Die Maschine habe mehrere Bäume gestreift und sei dann zunächst mit dem Unterteil nach oben in der Nähe des achten Lochs gelandet.

Der Pilot sei nach der Bruchlandung bei Bewusstsein gewesen und bis zum Eintreffen des Rettungswagens von den Umstehenden versorgt worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Verletzungen des Piloten bezeichnete er als mäßig bis mittelschwer.

Der Schauspieler hatte erst im Juni 2014 mit einem Unfall für Schlagzeilen gesorgt: Er hatte sich bei den Dreharbeiten zu "Star Wars: Episode VII" das Bein gebrochen. Für ihn ist es auch nicht der erste Flugzeugabsturz: 1999 saß er zusammen mit einem Fluglehrer in einem Helikopter, als dieser nördlich von Los Angeles abstürzte.

vet/AP/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: