Skulptur in Hollywood Weinstein auf der "Casting Couch"

Goldglänzend mit Bademantel auf dem Sofa: Harvey Weinstein hat auf dem Hollywood-Boulevard Platz genommen - als Statue. Ein Künstler will damit eine Botschaft übermitteln.

Skulptur des Straßenkünstlers Plastic Jesus von Harvey Weinstein
DPA

Skulptur des Straßenkünstlers Plastic Jesus von Harvey Weinstein


Dieses Mal wird er wohl nicht bei der Oscar-Verleihung in Los Angeles dabei sein. Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein ist nach den zahlreichen Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe bis hin zur Vergewaltigung weitgehend abgetaucht - und zur Unperson geworden. Wenige Tage vor der Gala am Sonntag tauchte in Hollywood ein Kunstwerk auf, das ihn als Symbolfigur für Machtmissbrauch in der Filmindustrie zeigt.

Ein Straßenkünstler, der sich Plastic Jesus nennt, enthüllte auf dem Hollywood Boulevard eine goldglänzende Skulptur von Weinstein, wie er im Bademantel auf einem ebenfalls goldglänzenden Sofa sitzt und in seinem Schoß eine Oscar-Statue in der Hand hält. "Casting Couch" nennt Plastic Jesus, der für Street-Art-Proteste bekannt ist, sein Werk. Auf Instagram erklärte er, was er mit der Statue beabsichtigt.

Über Jahre hinweg seien Missbrauchsvorwürfe in Hollywood ignoriert worden. Die sogenannte Besetzungscouch sei stets ein Teil der Filmindustrie gewesen, schrieb der Künstler. Die lebenshohe Statue sei deshalb ein Sinnbild für den Machtmissbrauch in der Filmbranche.

Die "Casting Couch" solle Passanten dazu einladen, neben dem Abbild des ehemals einflussreichen Weinstein Platz zu nehmen."Für viele, viele Menschen, vor allem hoffnungsfrohe Schauspielerinnen und Schauspieler, wäre das der große Traum gewesen, einmal so dicht neben Harvey Weinstein zu sitzen, aber in Wirklichkeit wurde genau das für einige zum Albtraum", sagte Plastic Jesus, der lange Zeit in London als Fotograf arbeitete.

“Casting Couch” Oscars 2018. A collaboration between @plasticjesus & @morgothlot Harvey Weinstein became an icon in the entertainment industry. His power and influence was almost without compare. However, whilst many thought the ‘casting couch’ was a thing of the past it was clearly still a part of the Hollywood culture. For many years the exploitation of many hopefuls and established names in the industry was brushed under the carpet with their complaints of harassment and sexual abuse being ignore or worse. Hopefully now in the light of recent allegations, against many leading figures in Hollywood the industry will clean up it’s act.” The life size sculpture took 2 months to produce with Ginger taking care of the head and upper body, Initially a casting was taken from a similar sized friend and then Ginger skilfully molded the face to match Weinstein’s bloated, unshaven appearance. #oscars #academyawards #metoo #weinstein #sexassault #harrasment #hollywood #streetart #oscars2018 Special Thanks for your generous donation and making this year's Oscars statue happen: Mark & Dianne Weisberg, Mary Ripley, Lizbeth Cuadras, Dr E.W., Simon Kenney, Aaron Von Ossko, Melissa Higdon, Frank Albinder, Mike Wynn, Matty Mo, Robert Ulrich, Jess McBride, Jason Van Ostrander, Agnieszka Enchev, Jon Stern, Michael Kane. Erik Johnson & @jesushands & @padhia & @simplysaraart , @missmichellefit , @savage_boy_lol_18 @pverik

Ein Beitrag geteilt von Plastic Jesus® (@plasticjesus) am

Zahlreiche Schauspielerinnen, darunter Gwyneth Paltrow, Rose McGowan und Angelina Jolie hatten dem früheren Filmproduzenten im Herbst 2017 sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Damit lösten sie unter dem Hashtag #MeToo eine umfassende Debatte über sexuelle Gewalt gegen Frauen aus, weit über die Filmindustrie hinaus.

Weinstein hatte zwar Fehlverhalten eingeräumt, Vorwürfe zu sexuellen Übergriffen und Vergewaltigung aber stets zurückgewiesen. Er wurde von seiner Firma entlassen und auch von der Oscar-Akademie ausgeschlossen. Der 65-Jährige soll sich in Therapie befinden.

Plastic Jesus arbeitete zwei Monate an Weinstein-Statue

Plastic Jesus arbeitete nach eigenen Angaben zwei Monate mit dem Skulpteur Joshua "Ginger" Monroe an der Weinstein-Statue. Monroe hatte 2016 mit einer lebensgroßen Nackt-Statue von Donald Trump Schlagzeilen gemacht. Die "Casting Couch" ist inzwischen nicht mehr auf dem Hollywood Boulevard zu sehen. Nach kurzer Zeit baute der Künstler sie wieder ab.

vik/dpa/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.