Shoppender Kinostar Helen Mirren greift für Kleider selbst zum Telefon

Seit Jahrzehnten ist Helen Mirren eine Instanz auf den roten Teppichen der Welt, selbst mit inzwischen 67 Jahren stellt sie Kolleginnen modisch in den Schatten. Für die Auswahl ihrer Roben greift die Britin sogar selbst zum Hörer, verriet nun ein Designer.

AFP

Hamburg - In einer Mini-Umfrage unter Schottinnen wurde sie gerade zur inspirierendsten Frau gewählt, bei der Verleihung der BAFTA-Awards am vergangenen Wochenende sorgte sie mit getönter Mähne für Aufsehen. Helen Mirren ist stilsicher bei der Wahl ihrer Outfits für öffentliche Auftritte. Die 67-jährige Oscar-Preisträgerin schafft es immer wieder, Modekritiker in Entzücken zu versetzen.

Unvergessen ist etwa das tief ausgeschnittene und eng anliegende goldene Spitzenkleid, das sie 2007 bei der Oscar-Verleihung trug - die begehrte Statuette bekam sie damals für ihre Darstellung der britischen Königin im Film "The Queen". Ähnlich beeindruckend die silberfarbenen Roben, die sie 2011 in der Oscar-Nacht und bei den Screen Actors Guild Awards trug.

Für die Auswahl greift die Schauspielerin sogar selbst zum Hörer. "Helen Mirren hat eines Tages hier bei uns in München im Laden angerufen und wollte mal was anprobieren", erzählte Adrian Runhof vom deutschen Designerduo Talbot Runhof dem "Süddeutsche Zeitung Magazin".

Die meisten Stars verlassen sich aber auf Stylisten - und die sind dem Designer zufolge gerade kurz vor der Oscar-Verleihung enorm begehrt bei den großen Modehäusern. Runhof träumt davon, Helen Hunt, 49, in diesem Jahr in einem seiner Kleider zu sehen. Genaugenommen in einem dunkelblauen Crêpe-Kleid mit Spitze: "Diskret, elegant, nobel. Wenn etwas in dieser Richtung klappen sollte, wir würden aus dem Bett fallen vor Aufregung."

siu/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.